Deutschland Nachrichten

Zwei Jugendliche schwer verletzt: Schwere Explosion erschüttert Marktplatz in Halle

Zwei Jugendliche schwer verletzt
Schwere Explosion erschüttert Marktplatz in Halle

Mitten in Halle kommt es zu einer heftigen Explosion. Mehrere Personen werden verletzt. Die Polizei sperrte das Gelände weiträumig ab. Wie und was auf dem Marktplatz detonierte, ist noch völlig unklar.

Am Abend kam es in der Innenstadt von Halle zu einer Explosion, bei der zwei Jugendliche schwer verletzt wurden. Es geschah gegen 18 Uhr auf den öffentlichen Toiletten am Marktplatz, drei Menschen wurden verletzt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Ein 12- und ein 13-Jähriger wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Eine 51-jährige Frau wurde leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich die Explosion im Toilettenbereich des Marktschlösschens. Spezialkräfte aus Magdeburg sollen die Ursache klären, sagte Polizeisprecher Michael Ripke. Die Stadtwerke sind laut MDR vor Ort. Die Rückseite des Marktschlösschens ist stark beschädigt. Auch am Gebäude gebe es Schäden, ein Statiker prüfe das, sagte der Polizeisprecher. Auch Spezialisten der Polizei Magdeburg sind auf dem Weg nach Halle, um nach der Explosionsursache zu suchen.

Die „Bild“-Zeitung berichtete, Passanten hätten Gasgeruch bemerkt. Die Polizei bestätigte dies nicht. „Die Ursache ist derzeit noch völlig unklar“, sagte der Sprecher. Nach Angaben der Polizei wurde der Platz im Umkreis von 100 Metern abgesperrt. Anwohner rund um den Ort der Explosion wurden aus ihren Häusern evakuiert.

Die Polizei ist laut einem MDR-Reporter mit rund 20 Beamten vor Ort. Die Unterbringung erfolgt im Ratshof. Das neben der Marktkirche gelegene Marktschlösschen ist ein Patrizierhaus aus der Spätrenaissance. Es beherbergt die Stadtmarketing Halle mit Tourist-Info und Café.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"