Deutschland Nachrichten

„Wunderbar auserwählt“: Maler trifft King Charles in gelben Crocs


„Wunderbar ausgewählt“
Painter trifft King Charles in gelben Crocs

Als Künstler kann man bekanntlich auch mal aus der Reihe tanzen. David Hockney nimmt dies bei einem Treffen mit Charles III. auch gleich raus. Doch der britische König übersieht galant das Schuh-Missgeschick des Malers.

Bei einem Essen für Mitglieder des Verdienstordens ließ König Karl III. beglückwünschte den Maler David Hockney zu seinen besonderen Schuhen.

King Charles schien das Outfit des Künstlers nicht zu stören.

(Foto: IMAGO/i Images)

Der Künstler, der im Rollstuhl zu der Veranstaltung kam, machte mit einem knallgelben Krokodil auf sich aufmerksam. Eigentlich sollten die Plastikschuhe für die Royals ein absolutes No-Go sein, doch für Hockney ignorierte der König wohlwollend die Etikette, schreibt die britische Zeitung „Express“.

Die Schuhe waren zweifellos der Mittelpunkt von Hockneys Outfit, das aus einem grau karierten Anzug mit Einstecktuch, weißem Hemd und karierter schmaler Krawatte bestand. Die knallgelben Crocs fielen in diesem Arrangement auf.

„Genehmigt von Charles“

Hockneys Mut, unkonventionelles Schuhwerk zu tragen, wurde sogar vom König begrüßt. „Diese gelben Gummischuhe … wunderbar gewählt“, sagte der Royal dem Künstler, während er selbst in einem klassischen dunkelblauen Anzug und schwarzen Schuhen auf der Veranstaltung erschien. Die britische „Vogue“ begeisterte daraufhin bereits mit der Schlagzeile: „Ihre Crocs sind jetzt von King Charles genehmigt.“

Der Ritterorden „Order of Merit“ wurde 1902 von König Edward VII. eingeführt. Er ehrt Persönlichkeiten für ihre Verdienste, beispielsweise in Kunst, Wissenschaft, Literatur oder im Militär.

Wir wissen nicht, ob Charles über diesen Termin so glücklich war wie seine Frau Camilla über ihren kürzlichen öffentlichen Auftritt. Die Gattin des Königs hatte Hunderte von Teddybären in Form von Paddington Bears an einen Kindergarten geliefert. Das waren die ausgestopften Tiere, die Trauernde in Erinnerung an die verstorbene Königin Elizabeth II. vor den königlichen Residenzen niedergelegt hatten.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"