Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Weltcup in Östersund: Preuß Zweiter in der Biathlon-Verfolgung – Voigt Dritter


Franziska Preuß ist zurück. Der 29-Jährige wird in der Verfolgung von Östersund Zweiter – und verpasst damit erneut nur knapp den Sieg. Aber sie ist jetzt die einzige Frau in Gelb. Voigt ist erneut Dritter.

Biathletin Franziska Preuß beendete den Weltcup Östersund Ihren zweiten Weltcupsieg verpassten sie erneut knapp, übernahmen aber dennoch die alleinige Führung im Gesamtweltcup.

Die 29-Jährige musste sich im Zielsprint nur um 0,3 Sekunden der Französin Lou Jeanmonnot geschlagen geben, feierte mit dem zweiten Platz aber ihren zweiten Podiumsplatz im noch jungen WM-Winter und unterstrich damit ihr sensationelles Comeback. Das nächste Spitzenergebnis ist geschafft Vanessa Voigt Mit dem dritten Platz war es nach dem dritten Platz im Einzel auch ihr zweiter Podiumsplatz.

Für die DSV-Frauen ging es nach dem dritten Platz in der Staffel und den Erfolgen weiter Preußen (2.) und Vanessa Voigt (3.) erreichten im Sprint ihren fünften Podestplatz. So erfolgreich waren die deutschen Skijäger zuletzt beim Saisonauftakt vor 15 Jahren, als sie in Östersund ebenfalls fünf Podestplätze einfuhren.

Preuß trägt nun allein das Gelbe Trikot

„Ich habe bis zum Schluss gekämpft, schade, dass es nicht so knapp war. Aber es sind noch ein paar Rennen übrig“, sagte Preuß im ZDF. Der 29-Jährige, der im Auftakteinzel den Sieg nur um 0,1 Sekunden verpasst hatte, musste eine Strafrunde absolvieren, während Sprintsieger Jeanmonnot fehlerfrei blieb. Nach dem letzten Schießen ging Preuß mit 6,8 Sekunden Rückstand auf Jeanmonnot in die letzte Runde. Dort holte sie schnell auf und ging vorbei. Doch die Französin holte in den Abfahrten immer wieder auf, kam kurz vor der Zielgeraden aus dem Windschatten von Preuß und setzte sich knapp durch. Vor dem Jagdrennen starteten Preuß und die Norwegerin Karoline Offigstad Knotten erstmals gemeinsam in Gelb zum Damenrennen. Doch Knotten belegte nur den 15. Platz.

Der 26-jährige Voigt hatte nach zehn Kilometern 18,5 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Sie kam sogar als Führende ins letzte Schießen, musste dann aber in die Strafrunde. Wie Preuß zu Östersunds Zeiten agierte auch sie stark.

Janina Hettich-Walz wurde 13., Youngster Selina Grotian 21. und Sophia Schneider 35. Hanna Kebinger blieb aufgrund leichter Infektionssymptome verschont.

dpa