Skip to content
Video: Kalifornien: Der Ruf nach schärferen Waffen wird lauter

GESCHICHTE: Der Gouverneur von Kalifornien, Gavin Newsom, machte am Dienstag seiner Frustration Luft. Zuvor hatte es in weniger als einer Woche zwei tödliche Waffenangriffe gegeben, bei denen 18 Menschen getötet wurden: „Nur in Amerika sehen wir diese Art von Gemetzel, diese Art von Chaos (…) 39 tödliche Angriffe. Und das neue Jahr ist erst 24 Tage alt.“ Der demokratische Gouverneur kritisierte Beamte auf allen Ebenen. Seiner Meinung nach wurden Bemühungen zur Durchsetzung strengerer Waffengesetze blockiert. „Wo waren die Republikaner bei der Reform? Sie haben sie komplett blockiert (…) Es ist auch eine Schande für die Richter, die die Gesetze aufheben, die wir in Kalifornien eingeführt haben. Sie sollten sich schämen. Sie und wir haben etwas Besseres verdient warum ich hier bin und versuche, wie wir alle, die Absurdität dieses Theaters zu verstehen – sehen Sie sich um. Es ist nur in Amerika möglich.“ Bei einem Treffen mit hochrangigen Demokraten im Kongress am Dienstag hat US-Präsident Joe Biden erneut für ein Verbot halbautomatischer Waffen geworben. Die Demokraten versuchen seit Jahren, strengere Waffengesetze in den USA durchzusetzen.

Mehr