Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Unwetter in Deutschland: Karte zeigt live, wo sich Gewitter nähern


Unwetter in Deutschland
Die Hitze geht, der Regen kommt – Live-Karte zeigt, wo demnächst Unwetter aufziehen

In Deutschland herrscht wie hier im baden-württembergischen Ettingen weiterhin Badewetter. Aber damit ist nächste Woche Schluss.

© Thomas Warnack / DPA

Im September weiter schwitzen: Mit Temperaturen von bis zu 33 Grad bleibt es in Deutschland auch über das Wochenende hinaus heiß. Doch das nächste Tiefdruckgebiet wartet bereits mit Regen und Gewittern. Die Karte unten zeigt, wo sich Stürme nähern.

Deutschland schwitzt bei heißen Temperaturen. Dank Hoch „Patricia“ reicht der Spätsommer über das Wochenende hinaus. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, bleibt es am Samstag weiterhin weitgehend sonnig mit Höchsttemperaturen von 26 bis 32 Grad in den südwestlichen Bergen. An den Küsten und in den höheren Bergen ist es etwas kühler

Die gleichen Temperaturen gelten auch für die Sonntag, das auch nach der Auflösung lokaler Nebelfelder überwiegend sonnig sein wird. Kumulierte Wolken können nur vereinzelt auftreten.

Am Montag ist es noch Hochsommer mit Temperaturen bis zu 33 Grad, doch von Westen her naht ein Tiefdruckgebiet. Nachmittags und abends kann es daher im Nordwesten und an der Nordküste heiß werden Alpen Meteorologen zufolge wird es vereinzelt Schauer und Gewitter geben.

Ab Dienstag etwas Regen und Gewitter

In der Nacht zum Dienstag kommt es im Westen und Nordwesten zu Schauern oder teils kräftigen Gewittern. In den übrigen Landesteilen wird es teils bewölkt, teils klar und trocken, stellenweise kommt es auch zu Nebel. Die Temperaturen sinken auf 19 bis 16 Grad, teilweise auch auf 11 Grad.

Im Tagesverlauf dehnen sich die Gewitter dann nach Osten aus. Während es mit Höchsttemperaturen zwischen 24 Grad im Emsland und 30 Grad in der Lausitz gebietsweise weiterhin sehr warm bleibt, erreichen die Temperaturen in der Nordsee nur 22 Grad. In der Nordwesthälfte kommt es immer wieder zu Schauern Regen und vereinzelte, teils kräftige Gewitter. Sie bedrohen am Nachmittag auch die Südosthälfte.

Spätestens am Mittwoch ist der Spätsommer vorbei. Bei 18 bis 24 Grad wird es dann deutlich kühler und es kommt zu wechselhaften Niederschlägen mit Schauern.

Wetterkarte: Sehen Sie live, wo sich aktuell Unwetter nähern

Die interaktive Karte unten zeigt, wo es derzeit blitzt, donnert und regnet. Sie können die Prognose auch für einen späteren Zeitpunkt mithilfe der Zeitleiste am unteren Rand der Grafik anzeigen. Oben rechts kann der angezeigte Pegel auch geändert werden, beispielsweise auf Regen oder Schnee.

Der Dienst wird von Windy.com bereitgestellt. Für ihre Darstellungen und Prognosen nutzen die Macher das Modell des „Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage“.

Quellen: DWD, windy.com