Internationale Nachrichten

Umfrage zeigt die größte Sorge der Deutschen — RT Business News


Jeder zweite Bürger des Landes fürchtet steigende Preise, wie eine McKinsey-Umfrage zeigt

Laut der jüngsten Umfrage von McKinsey sehen mehr als 57 % der Deutschen die steigende Inflation als größte Bedrohung für ihr Wohlergehen an. Die Zahl ist höher als die von der Beratungsfirma im Juni gemeldeten 48 %.

Die Befragung von mehr als 1.000 Befragten ergab zudem, dass sich zwei Drittel der Befragten derzeit auf weitere Preiserhöhungen einstellen.

Laut der Umfrage sehen 18 % die Ukraine-Krise als größte Bedrohung, während 6 % bzw. 3 % den Klimawandel und die Covid-19-Pandemie als größte Sorge einstufen.

Über 60 % der Befragten gaben an, zu Hause bewusst Energie zu sparen, rund 16 % haben bereits einen Urlaub storniert.

Die Umfrage ergab auch, dass mehr als die Hälfte der Befragten plant, weniger Weihnachtseinkäufe zu tätigen. 12 % möchten in diesem Jahr während der Weihnachtszeit ohne Geld auskommen.

„Es tut sich einiges: Vier von fünf Menschen in Deutschland ändern derzeit bewusst ihr Einkaufsverhalten angesichts der neuen wahrgenommenen und gefühlten Realität auf dem Konto“, McKinsey-Experte Marcus Jacob über die Ergebnisse.

WEITERLESEN:
Deutsche Produzenten warnen vor Lebensmittelknappheit – Welt

Insgesamt blicken die Deutschen der Umfrage zufolge deutlich pessimistischer in die Zukunft als die Menschen in Frankreich, Großbritannien, Italien oder Spanien, fast jeder zweite Befragte rechnet mit nachhaltigen Auswirkungen der aktuellen Krise auf die Wirtschaft oder gar einer langen Rezession.

Weitere Geschichten zu Wirtschaft und Finanzen finden Sie im Wirtschaftsbereich von RT

Sie können diese Geschichte in den sozialen Medien teilen:

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"