Deutschland Nachrichten

Ukraine-Krieg: Wagner-Chef schickt blutigen Vorschlaghammer ins EU-Parlament


Nach Auflösung: Wagner-Chef schickt blutigen Vorschlaghammer ins EU-Parlament

Das Europäische Parlament hat Russland am Donnerstag zum „Terroristenunterstützer“ erklärt. Der Chef der Wagner-Söldnergruppe, Jewgeni Prigoschin, soll dem Parlament einen Vorschlaghammer in einem Geigenkasten geschickt haben.

Der Anwalt der Gruppe soll den Hammer dem Parlament überreicht haben. Dies berichten mehrere Medien auf Grundlage einer Ankündigung und eines Videos, das die Gruppe auf Propagandakanälen veröffentlichte. Auf dem Vorschlaghammer ist das Wagner-Logo eingraviert. Am Griff sind Blutspuren. Einzelne Abgeordnete hatten zuvor die EU aufgefordert, die Wagner-Gruppe in die Liste der Terrororganisationen aufzunehmen.


Mehr zum Ukraine-Krieg im FOCUS-Online-Newsticker.

mmo, al, rob, til, luk, shu, ter, daz/mit Agenturmaterial



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"