Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Tennis: Zverev kämpft in Chengdu um den Einzug ins Viertelfinale


Bei seinem ersten Auftritt seit den US Open läuft es für Alexander Zverev nicht rund. Der Olympiasieger dominierte erst am Ende des Achtelfinals beim Turnier in Chengdu.

Alexander Zverev hat mühsam das Viertelfinale des ATP-Turniers im chinesischen Chengdu erreicht. Bei seinem ersten Auftritt seit dem Viertelfinal-Aus bei den US Open setzte sich der Tennis-Olympiasieger mit 7:6 (7:5), 4:6, 6:1 gegen den russischen Außenseiter Pavel Kotow durch.

Zverev dominierte das Achtelfinalduell mit der Nummer 106 der Welt. Nach zwei harten Sätzen erst im dritten Durchgang schaffte er drei Breaks in Folge und freute sich nach 2:25 Stunden über den hart erkämpften Erfolg. „Die besten Spieler der Welt finden einen Weg zu gewinnen, wenn sie nicht großartig spielen. Und ich war weit davon entfernt, großartig zu spielen. Das Wichtigste ist, zu gewinnen“, sagte er. Der topgesetzte Hamburger bekam in der ersten Runde ein Freilos und trifft nun auf den Serben Miomir Kecmanovic. Zverev ist der einzige deutsche Tennisprofi beim Hartplatzturnier.

Zverev erlitt bei der Niederlage gegen den Spanier Carlos Alcaraz in New York vor gut zwei Wochen eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel und sagte seinen Auftritt für das deutsche Davis-Cup-Team in Bosnien-Herzegowina ab. Der ehemalige Weltranglistenzweite will in diesem Jahr die ATP Finals erreichen und muss in der Jahreswertung mindestens den achten Platz belegen.

dpa