Skip to content
Teams, Outlook, Xbox: Microsoft-Dienste weltweit unterbrochen


Stand: 25.01.2023 10:36 Uhr

Der Softwarekonzern Microsoft hat große Probleme mit der Netzwerkinfrastruktur. Die Bürokommunikationsplattform Teams und der E-Mail-Dienst Outlook waren am Morgen weltweit gestört.

Der US-Technologiekonzern Microsoft hatte heute Morgen mit massiven technischen Problemen zu kämpfen. Zahlreiche Microsoft-Dienste fielen weltweit aus, Nutzer hatten keinen Zugriff auf E-Mails oder Videokonferenzen. Das zeigen Daten der Website Downdetector.com.

In Ländern wie Deutschland oder Indien meldeten mehrere tausend Nutzer Schwierigkeiten. Nutzer berichteten auf Portalen wie „Alle Störungen.de“, dass unter anderem die Bürokommunikationsplattform Teams und der E-Mail-Dienst Outlook.com nicht funktionierten. Auch der Live-Zugriff auf die Spielekonsole Xbox soll betroffen gewesen sein.

Viele Kunden tauschten sich auf Twitter über die Störung aus. #Microsoft und #MicrosoftTeams gehörten zu den am häufigsten verwendeten Hashtags des Kurznachrichtendienstes.

Teams hat die Anzahl der Benutzer fast verdoppelt

Microsoft bestätigte, dass die Netzwerkinfrastruktur weltweit gestört war. Der Technologieriese sagte, er untersuche die Ursache. Laut der Website des US-Unternehmens wird an einer Lösung gearbeitet.

Nicht nur die hauseigenen Angebote des Konzerns setzen auf Microsofts Cloud-Dienste wie Azure. Auch viele große Unternehmen und Start-ups weltweit nutzen sie für ihren Betrieb.

Das Office-Kommunikationsprogramm von Teams ist in den letzten Jahren aufgrund der Corona-Pandemie stark gewachsen. 2022 arbeiteten rund 270 Millionen Menschen mit der Software. Damit ist die Zahl der Teams-Nutzer innerhalb eines Jahres um 86 Prozent gestiegen.