Skip to content
Stuttgart/Frankfurt am Main – Einzelhändler, kleine und mittelständische Unternehmen können jetzt s


Sparkasse POS – jetzt mit PIN-Eingabe für girocard-Zahlungen. Kunden haben jetzt die Möglichkeit, eine kontaktlose girocard-Zahlung sicher zu authentifizieren, indem sie ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) in S-POS auf dem Gerät des Händlers eingeben.

girocard mit dem größten Umsatzanteil bei S-POS-Zahlungen

Sparkasse POS ist eine Softwarelösung, mit der Geschäftsleute Kartenzahlungen ihrer Kunden auf einem handelsüblichen Android(TM)-Smartphone akzeptieren können – ohne zusätzliche Akzeptanzhardware. S-POS ist die erste Akzeptanz-App auf dem deutschen Markt, die auch Zahlungen mit der hierzulande erfolgreichsten und beliebtesten Zahlungsmethode girocard akzeptiert.

Das bestätigen auch die S-POS-Transaktionszahlen: Seit der Markteinführung wurden durchschnittlich rund 60 Prozent der Händlerumsätze mit girocard-Zahlungen getätigt. Das Bezahlen von Beträgen über 50 Euro per PIN-Eingabe am Smartphone funktioniert sowohl mit klassischen Plastikkarten als auch mit digitalen girocards in den Bezahl-Apps „Mobile Payment“ und Apple Pay. Mit der Einführung der girocard für Beträge ab 50 Euro ist die S-POS-Lösung für alle gängigen Kartenzahlungssysteme in Deutschland (girocard, Maestro, Mastercard, V PAY und Visa) komplett – für die Karten aller Sparkassen und Banken.

„Ob Taxiunternehmen, Kioske, Vereine, Schlosser, Flohmarktstände oder Hofladenbesitzer – die PIN-Eingabe für girocard-Zahlungen war eine der meist nachgefragten Funktionen von Geschäftsleuten, die die S-POS-App nutzen oder nutzen wollen“, sagt Robert Beer, Manager Unternehmensentwicklung von S-Payment. „Das ist jetzt möglich und ermöglicht es Händlern, Beträge über 50 Euro, für die eine PIN-Eingabe erforderlich ist, einfach und sicher mit dem beliebtesten bargeldlosen Bezahlverfahren in Deutschland zu kassieren. Dadurch wird das Einsatzspektrum von S-POS deutlich erweitert und die Kontrolle erleichtert.“ über die App noch flexibler für unsere Geschäfts- und Gewerbekunden heraus.“

Viljem Brielmayer, Head of Product Management bei PAYONE, ergänzt: „Die Weiterentwicklung der S-POS-App entspricht den aktuellen Bedürfnissen des Marktes, weil sie die Realität des Einkaufens widerspiegelt: In den letzten Monaten seit dem Start der App haben wir bemerkt, dass selbst im Kleinst- und Kleinsteinzelhandel Waren oder Dienstleistungen schnell den Betrag von 50 Euro überschreiten, also die bisherige Grenze für bargeldloses kontaktloses Bezahlen.Mit dem Update sorgen wir für Bezahlkomfort bei gleichzeitig höchstem Sicherheitsstandard durch verschlüsselte PIN-Eingabe.“

Die S-POS-App wurde von S-Payment gemeinsam mit dem Full-Service-Zahlungsanbieter PAYONE, einem Joint Venture von Worldline und der DSV-Gruppe, und bluesource – mobile solutions entwickelt und bereitgestellt. Das in die App integrierte „digitale Terminal“ basiert auf einer gemeinsam entwickelten Lösung der Unternehmen CCV und Rubean, die gleichzeitig auf dem Smartphone des Händlers installiert wird. Das digitale Terminal ermöglicht kontaktlose Kartenzahlungen in der S-POS-App und erleichtert den Einstieg in die bargeldlose Kasse.

Weitere Informationen zum Produkt unter www.sparkasse-pos.de

S Payment GmbH:

Die S-Payment GmbH ist das Payment-Kompetenzzentrum der Sparkassen-Finanzgruppe. Hier werden ganzheitliche, zielgruppenspezifische und Omnichannel-fähige Bezahllösungen für Privat- und Firmenkunden der Sparkassen entwickelt und vermarktet – sowohl für den PoS als auch für E- und M-Commerce. Dazu gehört das kontaktlose Bezahlen mit Karte und Smartphone (App „Mobile Payment“ für Android und Apple Pay mit Sparkasse).

S-Payment agiert als ganzheitlicher Partner der Sparkassen. Es berät bundesweit Institute zu innovativen Produkten und identifiziert Markttrends. Darüber hinaus etabliert sie die Bezahllösungen der Sparkassen-Finanzgruppe in neuen Märkten (z. B. E-Mobilität, Connected Cars, Digital PoS) und entwickelt Mehrwertangebote, die Sparkassenkunden zusätzliche individuelle Vorteile beim Bezahlen bieten.

PAYONE GmbH:

PAYONE ist ein führender Zahlungsanbieter in Deutschland und Österreich. Im stationären Handel, mobil oder online – PAYONE unterstützt Händler und Dienstleister bei den Herausforderungen des bargeldlosen Bezahlens. Als Full-Service Payment Service Provider sorgt PAYONE für digitale Bezahlprozesse, die schnell, einfach und zuverlässig funktionieren. PAYONE entwickelt individuelle Lösungen für alle Branchen und Unternehmensgrößen nach höchsten Sicherheitsstandards.

Die zukunftsweisenden Omnichannel-Konzepte von PAYONE helfen Händlern, ihren Kunden kanalübergreifende Einkaufserlebnisse zu bieten. PAYONE verfolgt das Ziel, integriertes Bezahlen über alle Touchpoints hinweg zu ermöglichen. PAYONE verarbeitet 5,4 Milliarden Transaktionen pro Jahr für 277.000 Kunden. Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit rund 1.400 Mitarbeitern an vier Standorten zahlreiche Mehrwertdienste, die weit über das klassische Payment-Geschäft hinausgehen. PAYONE ist ein Joint Venture zwischen Worldline und der DSV-Gruppe. PAYONE arbeitet europaweit für namhafte globale Marken sowie für kleine und mittelständische Unternehmen. Dazu gehören zum Beispiel die Deutsche Bahn, Rossmann, PUMA, home24 und Sansibar.

Pressekontakt:

S-Zahlung:
Stephen Arounopoulos
Telefon: +49 711 782 99 – 230
E-Mail: stephan.arounopoulos@s-payment.com

PAYONE:
Susanne Gruppe
Lyoner Straße 9 | 60528Frankfurt/Main
Telefon: +49 69 6630-5132
E-Mail: susanne.grupp@payone.com

Originalinhalt von: PAYONE GmbH übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/521fee