Stinkbombenanschlag auf Lindner bei OMR – „Da stimmt etwas nicht“

  1. Startseite
  2. Politik

Drücken Sie

Der Auftritt von Christian Lindner beim OMR-Festival in Hamburg wurde gestört – durch einen Stinkbombenanschlag.
Der Auftritt von Christian Lindner beim OMR-Festival in Hamburg wurde gestört – durch einen Stinkbombenanschlag. © dpa/Daniel Bockwoldt(2)

7.000 Menschen lauschten den Worten von Finanzminister Christian Lindner beim OMR-Festival in Hamburg. Doch plötzlich herrscht Unruhe im Publikum.

Hamburg – Christian Linder war gut gelaunt, als er am Mittwoch die Bühne beim OMR-Festival in Hamburg betrat. Ein Witz auf eigene Kosten sorgte für ein paar unangenehme Lacher im Publikum. Früher, so beginnt Lindner, sei das Festival klein gewesen – und die FDP habe Einfluss gehabt – „heute ist es umgekehrt – eine tolle Entwicklung, zumindest für OMR.“ Lindner begann seinen Vortrag und sprach über sein Treffen mit Bill Gates und die Bedeutung künstlicher Intelligenz für Deutschland. Doch was so leicht begann, wurde für das Hamburger Publikum zur Qual. Das lag jedoch nicht an den Worten Lindners, die in den vergangenen Tagen ein Beben an den Ampeln rund um das Rentenpaket ausgelöst hatten. Offenbar wurde in der riesigen Halle eine Stinkbombe platziert.

„Da stimmt etwas nicht“: Stinkbombe stört Auftritt von Christian Lindner beim OMR Festival

Am Tag zuvor wurde der Auftritt von Reality-TV-Star Kim Kardashian beim OMR-Festival in Hamburg von mehreren Zwischenrufen unterbrochen. Eine Frau mit Kopftuch rief mitten in der israelischen Raffah-Offensive etwa eine Minute lang wiederholt „Befreit Palästina“ und wurde schließlich von mehreren Sicherheitskräften aus der Halle eskortiert. Kim Kardashian reagierte eher verständnisvoll auf die kurze Aktion. Während Lindners Rede am Mittwoch wurde wenige Minuten nach Beginn die Stinkbombe entdeckt, die einen unangenehmen Geruch in der großen Halle verbreitete. Innerhalb weniger Minuten breitete sich der Gestank aus, während sich rund 7.000 Menschen in der Halle befanden.

Doch schnell kam Entwarnung: Der Sanitätsdienst stellte fest, dass von der Stinkbombe keine gesundheitlichen Risiken ausgingen, so eine Sprecherin des OMR-Festivals in Hamburg. Die Halle wurde sofort belüftet und die Feuerwehr musste nicht gerufen werden. Es handele sich nicht um Buttersäure, der oder die Täter seien aber noch nicht identifiziert, sagte die Sprecherin. Nach Angaben von Hamburger Abendblatt Der Geruch kam aus Richtung der Toiletten. Eins Stern– Ein im Publikum sitzender Journalist berichtete, dass zahlreiche Zuschauer den Saal verließen. Ihr zufolge sagte jemand: „Da stimmt etwas nicht.“

Stinkbombe beim OMR-Festival: Christian Lindner zeigt sich von Anschlag unbeeindruckt

Christian Lindner zeigte nichts – es ist unklar, ob die Geruchsbelästigung auf der Bühne genauso intensiv war wie in Teilen des Publikums. Er beendete seinen Auftritt wie geplant.

In diesem Jahr wurden nach Schätzungen der Veranstalter rund 65.000 Menschen in den Messehallen am Hamburger Fernsehturm erwartet. Das OMR-Festival startete 2011 mit gut 200 Personen an der Hamburg Media School und ist seitdem stetig gewachsen. Mittlerweile gilt sie als eine der größten Digital- und Marketingmessen Europas. Auf der OMR sprechen Macher und Entscheider aus Unternehmen über erfolgreiche digitale Marketingstrategien und netzwerken.

Die mobile Version verlassen