Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Nachrichten Sport

St. J’stone 1 – 0 Kilmarnock


Ash Taylors frühes Eigentor nach einem Schuss von Stevie May bewies den Unterschied, als St. Johnstone Kilmarnock im McDiarmid Park mit 1:0 besiegte.

Kilmarnock dachte, sie hätten in der zweiten Halbzeit ausgeglichen, aber Liam Donnellys Tor wurde von Schiedsrichter Craig Napier nicht anerkannt, als die Saints zum ersten Mal in dieser Saison zwei aufeinanderfolgende Premiership-Siege sicherten.

Schiedsrichter Napier zeigte James Brown von St. Johnstone in einer dramatischen zweiten Halbzeit ebenfalls die Rote Karte, nur um seine Entscheidung nach einer ausführlichen Kontrolle auf dem Monitor am Spielfeldrand wieder rückgängig zu machen.

Der Sieg bringt die Mannschaft von Callum Davidson auf den siebten Tabellenplatz, während Kilmarnocks erste Niederlage seit fünf Spielen den 10. Platz belegt.

Wie St. Johnstone zum Sieg kam…

Bild:
Kilmarnock-Manager Derek McInnes schaut von der Seitenlinie aus zu

St. Johnstone nahm seit seinem Comeback-Sieg gegen Hibernian am vergangenen Wochenende nur zwei Änderungen vor, wobei May, die Matchwinnerin der Easter Road, neben Graham Carey in die Startaufstellung kam.

Kilmarnock-Chef Derek McInnes nahm auch zwei Änderungen vor, als Chris Stokes und Rory McKenzie für Ryan Alebiosu und Ben Chrisene eintraten.

Die Saints waren von ihrem Sieg über Hibs deutlich beflügelt und flogen aus den Fallen, um mit dem ersten Angriff des Spiels in der vierten Minute in Führung zu gehen.

Der unermüdliche May schnappte sich Browns Kopfballpass, bevor er mit dem linken Fuß auf das Tor schoss, wobei der unglückliche Taylor seine Füße nicht sortieren konnte, als er den Ball an Torhüter Zach Hemming vorbei ins Netz ablenkte.

Kilmarnock war fassungslos, wuchs aber ins Spiel hinein, als der erste Innes Cameron in der 22. Minute köpfte, bevor Kerr McInroy einen schönen Schuss mit dem linken Fuß aus fast 30 Metern Sekunden später knapp am Tor vorbeiführte.

May strotzte vor Selbstvertrauen und kam kurz vor der Halbzeit fast in die Torschützenliste, als er im Strafraum Platz fand, aber sein Schuss war zu nah an Hemming.

Beide Seiten hatten Mühe, klare Öffnungen zu schaffen, und Cameron konnte Remi Matthews nur direkt von außerhalb des Strafraums treffen, als die erste Halbzeit zu Ende ging.

Die Auswärtsmannschaft hatte die erste Chance des zweiten Abschnitts, als McInroy einen weiteren Schuss aus der Distanz hatte, aber Matthews konnte erneut blocken, und der Torhüter parierte dann noch besser, um einen Kopfball von Donnelly abzuwehren.

Ein entscheidender Moment kam nach einer vollen Stunde, als Schiedsrichter Napier wegen eines Fouls an Donnelly eine rote Karte in Richtung Brown zeigte, bevor er von VAR Euan Anderson zum Monitor geschickt wurde, um die Entscheidung zu überprüfen.

Nach einer ausführlichen Beratung des Monitors entschied sich Napier stattdessen dafür, dem Außenverteidiger von St. Johnstone eine gelbe Karte für die Herausforderung zu zeigen, die anscheinend hoch am Fuß des Mittelfeldspielers lag.

Die Saints waren kurz davor, ihre Führung auszubauen, als May den Ball nach oben trug, bevor sie den eingewechselten Connor McLennan befreite, dessen zischender Schuss von Hemming gehalten wurde.

May hatte für die Gastgeber beeindruckt, hätte aber in der 74. Minute die Punkte sichern müssen, als er nach einer Flanke von Drey Wright knapp am Tor vorbei köpfte.

Obwohl Kilmarnock in der zweiten Halbzeit nicht viel kreierte, glaubte er, dass sie in der 77. Minute ausgeglichen hatten, als Donnelly eintippte, nachdem Matthews Daniel Armstrongs tief einschwingende Ecke verschüttet hatte.

Aber Schiedsrichter Napier hatte am vorderen Pfosten ein Foul von May entdeckt, und seine Entscheidung wurde von VAR zur Frustration des Gastmanagers McInnes unterstützt.

Kilmarnock konnte keine weiteren Chancen eröffnen und es waren die Gastgeber, die ihre Führung in den letzten Sekunden durch den eingewechselten Theo Bair beinahe ausbauten, als sie das Spiel relativ entspannt sahen und sich die drei Punkte sicherten.

Was kommt als nächstes?

St. Johnstone empfängt Rangers in ihrem nächsten Spiel der Scottish Premiership am Sonntag, den 6. November, live weiter Sky Sports Fußball. Anpfiff am Mittag.

Kilmarnock gastiert am Freitag, den 4. November in Livingston. Anpfiff 19:45 Uhr.



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"