Skip to content
Sorge um russische Atomrhetorik: Medwedew droht Westen mit neuen „Vernichtungsmitteln“

Besorgnis über die russische Atomrhetorik


Medwedew droht Westen mit neuen „Vernichtungsmitteln“

Die russische Staatsführung hat immer wieder Spekulationen über den möglichen Einsatz von Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen angeheizt. Jetzt legt Ex-Präsident Medwedew noch einen drauf. Russland produziert zunehmend neue „Vernichtungsmittel“. Diese richteten sich nicht nur gegen die Ukraine.

Laut dem ehemaligen Präsidenten Dmitri Medwedew verstärkt Russland die Produktion von Waffen der neuen Generation, die möglicherweise auch gegen den Westen eingesetzt werden könnten. Der Feind habe sich nicht nur im „Gouvernement Kiew“ verschanzt, schrieb Medwedew auf Telegram und bezog sich dabei auf Gebiete in der heutigen Ukraine, die unter dem Zaren zum Russischen Reich gehörten.

„Auch in Europa, Nordamerika, Japan, Australien, Neuseeland und einer ganzen Reihe anderer Orte haben sie den Nazis von heute Treue geschworen“, fügte der stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates hinzu. Deshalb steigere Russland die „Produktion der mächtigsten Zerstörungsmittel, einschließlich derer, die auf neuen Grundlagen beruhen“.

Medwedew meinte damit wohl die neue Generation von Hyperschallwaffen, die Moskau nach eigenen Angaben seit Jahren entwickelt. Seit dem Angriff auf die Ukraine im Februar hat Medwedew mehr antiwestliche und erbärmliche Posts in den Online-Netzwerken veröffentlicht. Russlands militärische Rückschläge in den letzten Monaten haben Bedenken geweckt, dass Russland auf sein Nukleararsenal zurückgreifen könnte, um den Trend umzukehren.

Präsident Wladimir Putin sagte am Mittwoch, Russland werde Atomwaffen nur als Reaktion auf einen Angriff einsetzen. Zwei Tage später sagte er, Moskau erwäge, seine Militärdoktrin zu ändern, um die Möglichkeit von Präventivschlägen gegen andere Länder einzubeziehen. Das US-Außenministerium hat jede noch so vage Diskussion über Atomwaffen als „völlig unverantwortlich“ bezeichnet.