Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Politische Nachrichten

Sarah Nuru über Selbstbestimmung, Mut und Unternehmertum

Sehen Sie sich das Video an: „Welt voller Ungleichheiten“ – Sarah Nuru über Selbstbestimmung und Mut. Videoquelle: rtl.de

„Hast du nicht auch diese kleine Stimme in dir, die sagt:
Kündige deinen Job?! Auf Weltreise gehen?!
Eröffnen Sie endlich Ihr eigenes Café oder schreiben Sie das Buch, das Sie schon immer schreiben wollten?!

Mein Name ist Sara Nuru.
Und einige von euch kennen mich vielleicht noch als Model.
Auf dem Höhepunkt meiner Karriere entschied ich mich trotz meines Erfolges, neue Wege zu gehen.
Aber heute verfolge ich meinen Traum, weit weg vom Laufsteg.
Weil ich aktiv sein möchte, für Dinge, die mich bewegen.

Ich fasste Mut und gründete gemeinsam mit meiner Schwester unser Social Business nuruCoffee, mit dem wir fair gehandelten Bio-Kaffee aus Äthiopien verkaufen.
Und mit dem Erlös vergeben wir Mikrokredite an äthiopische Frauen. Damit sie ihre Ziele und Träume verwirklichen können.

Am Anfang war das gar nicht so einfach, weil viele Partner mich als Geschäftsfrau nicht ernst nehmen wollten.

Mein Engagement ist tief in meiner Familiengeschichte verwurzelt: Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen; in einem Land, das mir viele Perspektiven bietet.

Sicher, es gibt noch einiges zu tun, was die Gleichstellung der Geschlechter betrifft, aber im Vergleich zu Frauen im globalen Süden, sogar Frauen aus meiner eigenen Familie, macht es mir viel Spaß
Privilegien – obwohl ich keine Fähigkeiten oder Stärken mehr habe.

Gerade weil wir in einer Welt voller Ungleichheiten leben, ist es mir wichtig, dass wir handeln.

Aber verstehen Sie mich nicht falsch, ich möchte nicht, dass jeder von Ihnen ein Unternehmen gründet.

Vielmehr möchte ich, dass Sie den Mut haben, Dinge zu leben, die Sie schon immer tun wollten.

Zuerst hatte ich nur einen Traum.
Es waren viele kleine Schritte nötig, um mehr als 400 Frauen in der Heimat meiner Eltern die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu geben.

Wir bauen eine Brücke zwischen Äthiopien und Deutschland für einen Austausch
Gleichberechtigung zu fördern.
Denn uns verbindet mehr als uns trennt!“

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"