Skip to content
Rewe-Team genug! Schild prangert Fehler an, die viele machen – sie fühlen sich ertappt
  1. tz
  2. Welt

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Teilt

Viele Menschen machen beim Einkaufen einen großen Fehler, ohne es zu merken. Darüber ärgern sich Kassierer und andere Kunden schon lange. Anscheinend reicht es für ein Rewe-Team.

Taunusstein/Berlin – Eine absolute Unsitte vieler Kunden nervt nicht erst seit Beginn der Corona-Krise: Pfandbelege in den Mund zu nehmen ist ein absolutes No-Go! Abgesehen von einer möglichen Ansteckungsgefahr – auch über Corona hinaus – ist es einfach ekelhaft! Deshalb hängen Supermärkte immer wieder Schilder auf.

Jetzt, im Dezember 2022, sorgt ein entsprechendes Foto für Aufsehen, gepostet auf der Instagram-Seite von „Notes of Germany“. Entstanden ist es den Angaben zufolge in Taunusstein bei Wiesbaden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer Rewe-Filiale deutet die Optik darauf hin.

Am Pfandautomaten hängt ein handgeschriebenes Schild: „Sehr geehrte Kunden, aus hygienischen Gründen bitten wir Sie, die Leergutscheine nicht in den Mund zu nehmen. Vielen Dank!“ Offenbar hatte das Rewe-Team die Schnauze voll, und die Mitarbeiter hatten es satt, ständig schlampige Kundenbons aufzusammeln.

Die Reaktionen sind unterschiedlich. Manche fühlen sich erwischt. „Leider mache ich das auch immer“, „das mache ich schon seit Jahren“ und „Ok, ich bleibe jetzt dabei. Tut mir leid“, schreiben sie. Ein anderer sagt: „Komm schon, wenn du noch nie aus Verzweiflung mit vollen Händen zu dieser Haltemethode gegriffen hast, wirf die erste Einzahlung weg.“

Supermarktfehler „Kassenbon im Mund“ sorgt immer wieder für Ärger

Ein Foto eines vergleichbaren Schildes landete 2020 auf der Instagram-Seite „Notes Of Berlin“. Darin stand: „Aus hygienischen Gründen bitte die Pfandbons nicht in den Mund nehmen. Danke für Ihr Verständnis.“

Auch 2020 fühlen sich viele angesprochen. „Ach Misto, das habe ich oft gemacht, um sie nicht zu vergessen“, schreibt ein User. „Haha, ich dachte, ich wäre allein“, sagt ein anderer. Und ein anderer erklärt: „Ich auch, aber das ist mir erst jetzt aufgefallen.“

Das Foto von 2020 sorgt immer wieder für ein paar Witze: „Die Essfreiheit ist gefährdet!“ Es sagt. „Nicht einmal den Touchscreen mit der Zunge berühren?“ scherzt ein anderer. Und dann merkt man das „Problem“ an der Sache: Wer einen Supermarkt ordentlich – 2020 bekanntlich noch Pflicht – mit Mundschutz betritt, kommt ohnehin nicht in Versuchung, den Pfandschein zwischen die Lippen zu nehmen. „Es ist auch schwierig mit der Maske vor dem Mund.“

Supermarktfehler „Pfandbon im Mund“ – viele begehen ihn wohl noch

„Ich schreie … Jedes Zeichen eine Geschichte“, kommentierte ein Twitter-Nutzer ein weiteres ähnliches Foto. Und prompt meldet sich eine Person zu Wort, die behauptet, lange als Kassiererin gearbeitet zu haben. „Ich habe mehrere Jahre bei Kaiser’s in Berlin abkassiert. Ja: Der Token wird oft in den Mund genommen; Vor allem, wenn beide Hände zum Durchwühlen des Geldbeutels benötigt werden. Und natürlich der Klassiker: Sich die Finger lecken, um einzelne Scheine herauszunehmen.“ Eine Supermarkt-Kundin sagt: „Ich kenne das, ich habe mich immer geekelt, wenn ich so etwas gesehen habe.“ Ein in einem Kaufland entdeckter Einkaufszettel sorgt für breites Erstaunen. (Lin)

Auch interessant: Neue Kreation – Geschmacksexplosion beim Wintergrillen

Mit diesem Rezept wird die Weihnachtszeit herzhaft. Die Grillexperten stehen am Feuer und starten ein spannendes Experiment. Kann es funktionieren? Entsteht hier ein neuer Cheeseburger der ganz besonderen Art? Am Ende wird die Kreation zu einer wahren Geschmacksexplosion. Ein abgerundetes Burger-Erlebnis mit nur zwei Zutaten. Unter dem Motto „Bavaria blu meets SizzleBrothers“ fand auf Twitch eine große Burgershow statt. Wie lecker ein Burger mit Blauschimmelkäse sein kann, zeigten die Gebrüder Brutzel.