Reichel-Return behoben! NHL-Stürmer spielt für die Nationalmannschaft

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bekommt Verstärkung aus Nordamerika. Lukas Reichel verstärkt nun das Weltcup-Team.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat für die Weltmeisterschaft in Tschechien (10. bis 26. Mai live auf ProSieben, ProSieben MAXX, Joyn, ran.de und in der ran-App) weitere Verstärkung aus Nordamerika erhalten.

Nachdem Lukas Reichel wegen der Teilnahme an den AHL-Playoffs mit dem Farmteam Chicago Blackhawks zunächst absagen musste, gehört er nun zum deutschen WM-Kader.

Die Blackhawks gaben in einer Pressemitteilung nicht nur bekannt, dass Reichel zur Weltmeisterschaft reisen werde. Außerdem verlängerte er seinen Vertrag in Chicago um zwei Jahre und erhält 1,2 Millionen Dollar pro Saison.

Die Rockford IceHogs schieden in der Nacht von Sonntag auf Montag aus dem Rennen um den Calder Cup aus.

Neben der Einigung mit dem Spieler und dem NHL-Klub musste der DEB auch versicherungstechnische Fragen klären. Das ist ihm bei Reichel gelungen.

Moritz Seider konnte nicht teilnehmen.

Kreis: „Holt ihn vom Flughafen ab“

Bundestrainer Harold Kreis scherzte zuvor bei MagentaSport: „Ich werde ihn sogar vom Flughafen abholen.“

Reichel scheiterte mit den Rockford IceHogs in der Best-of-Five-Serie am Farmteam der Detroit Red Wings, den Grand Rapids Griffins, mit 1:3.

Reichel hatte zwei Treffer für Chicagos Farmteam.

Der 21-jährige Reichel, vor vier Jahren in der ersten Runde gedraftet, hatte in Chicago eine enttäuschende Saison und wurde vorübergehend in die AHL geschickt.

Der gebürtige Nürnberger spielte für das DEB-Team bei der WM 2021 und 2022, beim Gewinn der Silbermedaille im vergangenen Jahr war er jedoch nicht dabei.

Die mobile Version verlassen