Para-Kugelstoßen: Weltrekord! Kappel knackt die magische 15-Meter-Marke

Stand: 9. Mai 2024 21:58 Uhr

Eine Woche vor Beginn der Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Japan hat Kugelstoßer Niko Kappel beim „Jump & Fly“-Meeting in Hechingen seinen eigenen Weltrekord gebrochen.

Der Sportler aus Welzheim (Rems-Murr-Kreis), der für den VfB Stuttgart arbeitet, verbesserte am Donnerstag (09.05.2024) den alten Rekord aus dem Jahr 2022 um acht Zentimeter auf 15,07 Meter. Zum 14. Mal fand das internationale Leichtathletik-Meeting „Jump & Fly“ in Hechingen statt.

Kappel bricht seinen eigenen Weltrekord im Para-Kugelstoßen

Wie schon bei seinem letzten Weltrekord im schweizerischen Nottwil jubelte Kappel auch in der sechsten und letzten Runde. Der 29-Jährige schoss sehr explosiv und war dann im Kugelstoßen überglücklich.

„Ich bin superglücklich, wirklich euphorisch. Heute hat einfach alles gepasst“, freute sich Kappel: „Ich wusste, dass irgendwann die magische 15-Meter-Marke fallen würde. Ich bin wirklich froh, dass es heute geklappt hat. Das kann ich.“ tue es immer noch „Ich kann es nicht wirklich glauben. Das gibt mir viel Selbstvertrauen für dieses Jahr und ich werde alles tun, um es am Laufen zu halten.

Niko Kappel: Erst die Weltmeisterschaft, dann die Paralympics

Am Pfingstmontag (20. Mai) kämpft Kappel im japanischen Kobe um WM-Gold. Die Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaften sind der erste Höhepunkt seines Wettkampfjahres.

Die Paralympics in Paris sind für Anfang September geplant. Bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro gewann er mit einer Distanz von 13,57 Metern die Goldmedaille. Bronze folgte fünf Jahre später in Tokio (13,30).

Ausstrahlung am Freitag, 10.05.2024 6:00 Uhr, SWR Aktuell vormittags, SWR Aktuell

Die mobile Version verlassen