Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Olympische Spiele: Dachorganisationen fordern eine Erlaubnis für Russen, an den Olympischen Spielen teilzunehmen


Olympische Spiele
Dachverbände wollen, dass Russen an den Olympischen Spielen teilnehmen dürfen

Russische Sportler könnten unter besonderen Bedingungen an den Olympischen Spielen teilnehmen. Foto

© Hannibal Hanschke/epa/dpa

Beim Thema Start russischer Athleten bei den Sommerspielen spielt das IOC noch auf Zeit. Viele große Verbände fordern nun eine schnelle Entscheidung.

Die Dachverbände des internationalen Sports fordern das IOC dazu auf Startberechtigung für russische Athleten bei den Sommerspielen in Paris.

Nach dem Willen der internationalen Sommersportverbände und der Kontinentalverbände der Nationalen Olympischen Komitees sollen Sportler, die sich für die Olympischen Spiele 2024 unter neutraler Flagge qualifiziert haben, in Paris teilnehmen dürfen. Zu diesem Thema hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) eine schnelle Entscheidung treffen, forderten die Verbände beim Olympia-Gipfel in Lausanne.

Die IOC-Führung um Präsident Thomas Bach wies erneut darauf hin, dass eine Teilnahme für Sportler aus Russland und Weißrussland nur unter strengen Auflagen möglich sei. Sie dürfen nur als Einzelsportler unter neutraler Flagge antreten Paris dort sein und keine Verbindung zur Armee und den Sicherheitsorganen haben. Teams wären nicht zugelassen.

Auch Weißrussland ausgeschlossen

Hintergrund ist von Russland Angriffskrieg in der Ukraine. Weißrussland unterstützt Russland in diesem Konflikt und wurde daher nach Kriegsbeginn zunächst von internationalen Sportwettkämpfen ausgeschlossen. Das IOC hatte bereits im Frühjahr die Tür zu den großen Sportbühnen für Russland und Weißrussland geöffnet und die Rahmenbedingungen für die Teilnahme an Wettbewerben festgelegt.

Dies soll es den Sportlern auch ermöglichen, die Qualifikationskriterien für die Sommerspiele zu erfüllen. In den letzten Monaten folgten zahlreiche Weltverbände den Richtlinien des IOC und ließen Russen und Weißrussen wieder einreisen.

Im September hob das Internationale Paralympische Komitee zudem sein komplettes Verbot gegen Russland auf und erlaubte russischen Behindertensportlern, bei den Paralympics in Paris unter neutraler Flagge anzutreten. Dies wurde bereits als Vorbote einer entsprechenden Entscheidung des IOC gewertet.

dpa