Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

„Ninja Warrior Germany“ 2023 – Sendetermine und bisherige Gewinner

Atemberaubende Sprünge, absolute Körperbeherrschung und sportliche Höchstleistungen erwarten die Zuschauer der Hindernisparcours-Show „Ninja Warrior Germany“. „Die stärkste Show Deutschlands“ wird auch 2023 wieder ausgestrahlt. Wann wo wie? Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen zur neuen Saison.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Wann und wo wird „Ninja Warrior Germany“ im Jahr 2023 gezeigt?

Die achte Staffel von „Ninja Warrior Germany“ beginnt am Freitag, 13. Oktober bei RTL im Free-TV.

Neben der Hauptsendung wurden zahlreiche Spin-offs (Kids, Teams und Allstars) und Sonderformate (Celebrity- und National-Specials) produziert, die in der Regel auf der Plattform RTL+ gestreamt werden können. Folgen der Hauptsendung sind auch auf RTL+ verfügbar. Allerdings handelt es sich hierbei um ein Premium-Angebot, für das ein kostenpflichtiges Abonnement erforderlich ist.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Das sind die nächsten Sendetermine der achten Staffel von „Ninja Warrior Germany“ im Überblick:

  • Freitag, 13.10.2023, 20:15 Uhr: Folge 1
  • Freitag, 20. Oktober 2023, 20:15 Uhr: Folge 2
  • Freitag, 27.10.2023, 20:15 Uhr: Folge 3
  • Freitag, 03.11.2023, 20:15 Uhr: Folge 4
  • Freitag, 03.11.2023, 20:15 Uhr: Folge 5

Wer sind die Kandidaten für „Ninja Warrior“ 2023?

Rund 40 Personen treten in der neuen Staffel von „Ninja Warrior Germany“ an. Unter den Sportlern der ersten Folge sind neben vielen Neuen auch das ein oder andere bekannte Gesicht:

  • Christian Balkheimer (30), Verbandstrainer aus Leipheim
  • Die Geschwister Teresa (18), Tobias (20) und Florian Stumpf (16) aus Hohenschäftlarn/Bayern
  • Ada Theilken (25), Studentin aus Mechernich
  • Levi Teufel (17), Student aus Wiesbaden – trainiert mit Ninja-Veteran und Personal Trainer Jescher Heidl (30)
  • Viktor Mikhailov (35), Künstler aus Liverpool/England – hat unter anderem auch bei Ninja Warrior UK teilgenommen.
  • Ali Moussa (40), Dachdecker aus Heiden
  • Gary Hines (39), Fitnesstrainer und Handballspieler aus Solingen
  • Sladjan Djulabic (34), Mathematiker aus Basel
  • Artur Schreiber (32), Einzelhandelskaufmann aus Hamm
  • Alina Tornau (21), Studentin aus Münster
  • Alexander Wurm (27), Student und dreimaliger Last Man Standing (2018-2020) aus Köln

Moderiert wird die achte Staffel wieder vom Trio Frank Buschmann, Jan Köppen und Laura Wontorra.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Wie funktioniert die Show?

Das Konzept von „Ninja Warrior“ basiert auf der japanischen Hindernisparcours-Show „Sasuke“. Die Deutschlandpremiere fand 2016 bei RTL statt. Seitdem gibt es jedes Jahr eine neue Staffel. Spin-offs der Show gibt es auch in den USA, Australien, Frankreich, Italien, Großbritannien, Österreich und vielen anderen Ländern.

Bei „Ninja Warrior“ geht es darum, mehrere Hindernisparcours in möglichst kurzer Zeit zu überwinden. Dabei spielen Geschicklichkeit, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit eine große Rolle. Viele Kandidaten sind Profisportler, aber das ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Show. Es gibt keine Begrenzung, wie oft sich Kandidaten für die Show bewerben können.

Eine Staffel von Ninja Warrior besteht aus Vorrunden, Halbfinals und einem Finale, wobei letzteres dem Spielmodus der Originalserie folgt. Wer es ins Finale schafft, muss vier Runden („Stages“) erfolgreich absolvieren. Wer in der letzten Runde als Erster alle Hindernisse überwindet und den „Mount Midoriyama“ erklimmt (dazu muss er in der vorgegebenen Zeit ein Seil erklimmen), gewinnt. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 300.000 Euro. Gelingt es keinem Teilnehmer, alle Hindernisse zu überwinden, gewinnt derjenige, der die Staffel bis zu diesem Zeitpunkt am erfolgreichsten absolviert hat. Dieser Person wird dann der Titel „Last Man“ oder „Last Woman Standing“ verliehen. Der Titel wird mit einer Prämie von 25.000 Euro belohnt.

Wer hat „Ninja Warrior Germany“ bisher gewonnen?

Bisher gibt es mit René Casselly nur einen Kandidaten, der alle Hindernisse der Strecke in einer Staffel überwinden konnte und sich seitdem mit dem Titel „Ninja Warrior Germany“ schmücken darf. Und auch für den deutschen Ableger der Show ist Casselly ein absolutes Aushängeschild: Seit der zweiten Staffel 2017 schaffte er es in jeder Staffel mindestens ins Finale. Im Jahr 2021 gelang ihm schließlich der Sieg im fünften Anlauf. In der sechsten Staffel konnte der ehemalige Zirkusartist das letzte Hindernis, den Berg Midoriyama, schneller überwinden als sein Konkurrent Moritz Hans. Hans wurde in der zweiten Staffel zum „Last Man Standing“.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Die „beste Frau“ wird erst seit Staffel vier von „Ninja Warrior Germany“ gekürt. Als vierfache „Last Woman Standing“ ist Stefanie Noppinger die erfolgreichste weibliche Teilnehmerin der Show in Deutschland und Österreich. 2020 und 2021 wurde sie „Last Woman Standing Deutschland“, 2017 und 2021 gewann sie den Titel in der österreichischen Ausgabe.

Alle bisherigen Gewinner sowie „Last Man Standing“ und „Last Woman Standing“ im Überblick:

Saison (Jahr)

„Last Man Standing“

„Last Woman Standing“

„Ninja Warrior Deutschland“

1 (2016)

Oliver Edelmann

2 (2017)

Moritz Hans

3 (2018)

Alexander Wurm

4 (2019)

Alexander Wurm

Arleen Schüssler

5 (2020)

Alexander Wurm

Stefanie Nöppinger

6 (2021)

Stefanie Nöppinger

René Casselly

7 (2022)

Max Goerner

Andrea Messner

Wer hat den „Mount Midoriyama“ bisher bezwungen?

In der Geschichte der Show gab es nur wenige Kandidaten, die alle Kurse erfolgreich gemeistert haben. In Japan, dem Ursprungsland der Show, konnten bisher vier Menschen den Berg Midoriyama bezwingen. Zwei Gewinnerkandidaten schafften das Kunststück jedoch zweimal. In der US-amerikanischen und australischen Ausgabe der Show gab es jeweils drei Midoriyama-Eroberer. In Deutschland schafften es nur Moritz Hans und René Casselly bis zur letzten Herausforderung; In Großbritannien gab es bisher einen Kandidaten, der alle Hürden überwinden konnte.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Wie kann man sich für „Ninja Warrior Germany“ bewerben?

Bewerbungen für „Ninja Warrior Germany“ sind in der Regel online über ein entsprechendes Portal der Produktionsfirma RTLStudios GmbH möglich. Wer sich bewerben möchte, muss mindestens 16 Jahre alt sein. Minderjährige Bewerber benötigen jedoch die Zustimmung der Eltern oder eines Erziehungsberechtigten.

Neben allgemeinen Daten müssen bei der Bewerbung auch Angaben zu Ihrem Fitnessniveau und Ihrem sportlichen Hintergrund gemacht werden. Darüber hinaus werden persönliche Fragen gestellt, etwa nach Tattoos, Vorbildern oder unvergesslichen Erlebnissen. Außerdem ist ein kurzer Text erforderlich, in dem erläutert wird, warum Sie sich für die Teilnahme an „Ninja Warrior“ bewerben. Der Bewerbung können Fotos und Videos beigefügt werden.

gb01 De