Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Newcastle-Star wurde dem FC Bayern angeboten

Der FC Bayern sucht einen Verteidiger für die rechte Abwehrseite. Neu im Visier: Kieran Trippier von Newcastle United.

Sollte sich der FC Bayern mit Paris Saint-Germain nicht auf einen Wintertransfer von Nordi Mukiele einigen, wäre der 46-fache englische Nationalspieler Kieran Trippier die erste Alternative. Das berichtet „Sky“. Gerüchte über ein Interesse am Außenverteidiger kursierten erst vor Kurzem.

Der 33-Jährige sei dem deutschen Rekordmeister angeboten worden, teilte der TV-Sender am Freitagabend mit. Auch andere Vereine, etwa aus der englischen Premier League, seien kontaktiert worden.

Was für einen Wechsel im Winter sprechen könnte: Für den FC Bayern wäre ein Leihgeschäft ohne Kaufverpflichtung möglich – ein Wunschszenario der Kaderplaner des Fußball-Bundesligisten. Über die Personalie wurde nun beim FC Bayern diskutiert. Die Analyse ergab, dass Trippier auf jeden Fall sofortige Hilfe leisten konnte.

Der FC Bayern arbeitet weiter am Mukiele-Transfer

Auch Transferexperte Fabrizio Romano berichtete am Freitag, dass die Münchner den 33-Jährigen genauer unter die Lupe nehmen. Cheftrainer Thomas Tuchel soll bereits grünes Licht für die Verpflichtung des Rechtsverteidigers gegeben haben.

Ein weiterer Pluspunkt könnte sein, dass Kieran Trippier bei seiner Eingewöhnung in München prominente Unterstützung erhalten könnte. Er spielte einst sowohl mit Harry Kane als auch mit Eric Dier bei Tottenham Hotspur, bevor er 2019 zu Atlético Madrid und 2022 zu Newcastle United wechselte.

„Sky“ wies unterdessen darauf hin, dass mit Trippier keine mündliche Einigung erzielt worden sei. Ein schneller Transferabschluss ist daher unwahrscheinlich. Als Wunschkandidat für die Abwehr dürfte jedenfalls weiterhin PSG-Profi Nordi Mukiele gelten.

Allerdings gestaltet sich ein Deal mit Paris Saint-Germain als schwierig. Laut Sender bestehen die Franzosen auf eine Leihe mit Kaufverpflichtung, während die Münchner angeblich nur eine Kaufoption wollen.

Gn DE Sports