Deutschland Nachrichten

Neue App hilft der Ukraine im Kampf gegen iranische Kamikaze-Drohnen


Ukrainische Freiwillige haben eine mobile App entwickelt, die es Zivilisten ermöglicht, russische Drohnen und Raketen zu melden, berichtet der britische Guardian. Die App stützt sich auf das GPS und den Kompass eines Telefons. Der Benutzer muss das Gerät nur in die Richtung des ankommenden Objekts richten und eine einzige Taste drücken, um einen Standortbericht an das Militär des Landes zu senden.

App erkennt Drohnen und kann den Standort an das Militär senden

Gennady Suldin, einer der Macher des Projekts, wird mit den Worten zitiert, Ziel der App ePPO (steht für Electronic Anti-Aircraft Defence) sei es, „die gesamte Bevölkerung“ dazu zu bringen, eingehende Angriffe zu erkennen. Berichten zufolge wurden im vergangenen Monat Hunderte von im Iran hergestellten Shahed-136-Drohnen in Städte und Infrastrukturen in der Ukraine gestartet. Wie das Portal „Visitukraine.today“ berichtet, wurde am 22. Oktober die erste zuvor von der App erfasste Drohne abgeschossen.



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"