Deutschland Nachrichten

Nazi-Zeit – Hannah Pick-Goslar, Holocaust-Überlebende und Schulfreundin von Anne Frank ist tot


Die Holocaust-Überlebende und Jugendfreundin der Jüdin Anne Frank, Hannah Pick-Goslar, im Jahr 2012. (AFP / MARCEL ANTONISSE)

Der Überlebende des Konzentrationslagers Bergen-Belsen starb nach Angaben der Anne-Frank-Stiftung im Alter von 93 Jahren. Die jüdische Familie floh 1933 aus Nazideutschland und ließ sich in Amsterdam nieder, wo sie als Kind die ein Jahr jüngere Anne Frank kennenlernte. Als die Familie Frank 1942 versuchte, sich vor den Nazis zu verstecken, brach der Kontakt ab. Ein Jahr später wurden die Goslarer von der Gestapo festgenommen und deportiert. Im Februar 1945 traf das Mädchen in Bergen-Belsen Anne Frank kurz vor ihrem Tod wieder. Hannah Goslar und ihre Schwester Gabi waren die einzigen Überlebenden ihrer Familie. Die junge Frau zog später nach Jerusalem, wo sie Walter Pick heiratete. Sie hatten drei Kinder, elf Enkel und 31 Urenkel. Das sei ihre Antwort auf Adolf Hitler, pflegte Pick-Goslar laut Stiftung zu sagen.

Diese Botschaft wurde am 29.10.2022 im Deutschlandfunk ausgestrahlt.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"