Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Deutschland Nachrichten

Nach Übernahme durch Musk: Twitter hinterlässt Fake-News zu Corona im Netz


Stand: 29.11.2022 18:28 Uhr

Twitter hat in den vergangenen Jahren mehr als 100.000 Beiträge entfernt, weil sie falsche Informationen zur Corona-Pandemie enthielten. Unter seinem neuen Chef Musk hat das soziale Netzwerk nun wieder aufgehört.

Twitter geht nach der Übernahme durch den Milliardär Elon Musk nicht mehr gegen Fehlinformationen im Rahmen der Corona-Pandemie vor. Die entsprechenden Maßnahmen wurden bereits am Mittwoch vergangener Woche gestoppt, wie von einem Ankündigung auf der Twitter-Website entsteht.

Das soziale Netzwerk hatte 2020 Regeln aufgestellt, um die Verbreitung falscher und irreführender Informationen über das Virus und Impfstoffe zu stoppen. Twitter wies damals auf die Gefahr für Menschen hin, die unwissenschaftliche Behandlungsmethoden anwenden oder auf Impfungen verzichten könnten.

Mehr als 11.000 Konten gesperrt

Insgesamt wurden laut früheren Berichten mehr als 100.000 Beiträge entfernt und über 11.000 Konten wegen Verstoßes gegen die Regeln gesperrt. Das Vorgehen wurde vor allem aus dem rechten politischen Lager in den USA kritisiert.

Musk selbst hat die Pandemie 2020 heruntergespielt. Er kritisierte auch die Lockdowns, die die Produktion im Stammwerk seines Elektroautobauers Tesla vorübergehend zum Erliegen brachten. Der 51-Jährige war nach eigenen Angaben zweimal an Covid erkrankt.

Zuletzt hat Musk damit begonnen, Konten, die auf Twitter gesperrt wurden, wieder zuzulassen. Der Unternehmer kaufte Twitter für umgerechnet rund 44 Milliarden Euro und übernahm es im Oktober.



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"