Skip to content
Mindestens ein Toter bei einem schweren Busunglück in Berlin


  1. tz
  2. Welt

Erstellt:

Teilt

In Berlin-Steglitz sind bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem BVG-Bus zwei Fußgänger unter den Doppeldecker gestürzt. © Dominik Totaro/dpa

Zwei Menschen werden in Berlin-Steglitz von einem Doppeldeckerbus erfasst. Ein 15-Jähriger stirbt.

Bei einem schweren Unfall mit einem Doppeldeckerbus in Berlin ist laut Polizei ein junger Fußgänger ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt, als der Bus beide Personen erfasste.

Nach ersten Informationen des Polizeilichen Lagezentrums handelt es sich bei dem Todesopfer um einen 15-Jährigen. Details zu der verletzten Person lagen zunächst nicht vor. Die Person wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge am Samstag gegen 19 Uhr in der Leonorenstraße im Ortsteil Lankwitz des Kreises Steglitz-Zehlendorf. Zum genauen Hergang und zur Ursache konnte die Polizei am Abend keine Angaben machen.

Es hieß, mehrere Pastoren seien an den Unfallort geschickt worden, weil es viele Zeugen des Unfalls gegeben habe. Dafür wurde ein extra Fahrzeug bereitgestellt. Gleichzeitig nahmen die Beamten vor Ort Ermittlungen auf und befragten Zeugen. dpa