Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Mike Tomlin: Die Browns lassen viele Angriffe so aussehen


Mike Tomlin: Die Browns lassen viele Angriffe so aussehen

Die Steelers unterlagen am Sonntag mit 13:10 den Browns und unterlagen damit einer weiteren Defensivschlacht zwischen den Gegnern der AFC North.

Pittsburghs Offensive endete mit insgesamt 249 Yards, aber 74 davon kamen beim Touchdown-Lauf von Jaylen Warren zu Beginn des dritten Viertels.

Der Club hatte nur 12 First Downs und lag beim dritten Down bei 3 von 14, wobei er im Wettbewerb neun Mal puntete.

Nach dem Spiel lobte Pittsburghs Cheftrainer Mike Tomlin Cleveland, als er gefragt wurde, was sein Team tun muss, um seine Offensive in Gang zu bringen.

„Sie haben eine wirklich gute Verteidigung. Sie lassen viele Straftaten so aussehen“, sagte Tomlin in seiner Pressekonferenz. „In Verbindung mit ihrem Veranstaltungsort müssen wir ihnen etwas Anerkennung zollen. Wir kannten ihren Ruf in Woche 2. Vielleicht wusste der Rest der National Football League das nicht. Das hat sich in den Wochen danach irgendwie bestätigt und offensichtlich waren sie heute wirklich gut.“

Nachdem Tomlin im Laufe der Woche erwähnt hatte, dass die Steelers mehr von Kenny Pickett brauchen würden, beendete der Quarterback das Spiel mit 15 von 28 für nur 106 Yards. Er wurde dreimal entlassen.

„Ich denke, die Cleveland Browns hatten viel damit zu tun“, sagte Tomlin, als er gefragt wurde, was er bei Pickett sehe, das nicht klickt. „Ich wäre unaufrichtig, wenn ich ihnen kein Kompliment für ihre Spieler, ihre Pläne und ihre heutige Leistung machen würde. Die Veranstaltungsortkomponente aus offensiver Sicht. Es gab heute viele Dinge, die eine Herausforderung darstellten.“

Pittsburgh liegt jetzt bei 6-4 und ist derzeit die Nummer 7 der AFC. Der Verein wird nächste Woche ein weiteres Divisionsspiel gegen Cincinnati bestreiten. Während die Bengals Joe Burrow nicht haben werden, hatte Cleveland am Sonntag auch keinen Deshaun Watson.

Mike Tomlin: Die Browns lassen viele Angriffe so aussehen

Gn En Sports