Deutschland Nachrichten

Mainz – Antieg-Pilzvergiftung – Sommerwetter sorgte für starkes Wachstum


Die Giftinformationszentrale in Mainz meldet ab September einen starken Anstieg von Pilzvergiftungen.

28.10.2022

Seit September ist eine starke Zunahme von Pilzvergiftungen zu verzeichnen. (imago / Panthermedia)

Die Einrichtung registrierte mehr als 400 Verdachtsfälle in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Grund sind den Angaben zufolge die Wetterbedingungen in diesem Jahr. Sie hätten dafür gesorgt, dass mehr Pilze gewachsen sind und daher sind derzeit mehr Pilzsammler unterwegs.

Diese Botschaft wurde am 28.10.2022 im Deutschlandfunk ausgestrahlt.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"