Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Deutschland Nachrichten

Lufthansa-Tochter: Pilotenstreik bei Eurowings hat begonnen


Stand: 06.10.2022 02:17 Uhr

Bei Eurowings hat in der vergangenen Nacht der Pilotenstreik begonnen. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Die Lufthansa-Tochter rechnet damit, dass rund die Hälfte aller Flüge gestrichen werden.

Die Piloten von Eurowings sind in der vergangenen Nacht in einen ganztägigen Streik getreten. Der Arbeitskampf habe wie geplant begonnen, sagte ein Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC).

Eurowings geht davon aus, dass gut die Hälfte der Flüge gestrichen werden. Im Durchschnitt führt Eurowings täglich rund 500 Flüge durch und befördert dabei 50.000 bis 70.000 Passagiere zu Zielen in Deutschland und Europa.

Piloten wollen die maximalen Flugdienstzeiten reduzieren

VC ruft die Piloten der Lufthansa-Tochter zum Streik auf, nachdem Tarifverhandlungen gescheitert sind. Die Gewerkschaft befindet sich im Streit um bessere Arbeitsbedingungen. Eine zentrale Forderung ist die Entlastung der Mitarbeiter, beispielsweise durch die Reduzierung der maximalen Flugdienstzeiten.

Eurowings kritisiert den Streik als unverhältnismäßig und unverantwortlich. Passagiere wurden gebeten, sich auf der Website www.eurowings.com oder über die Eurowings App über den Status ihres Fluges zu informieren.

Besonders betroffen sind deutsche Flughäfen

Eurowings rechnet damit, dass aufgrund des Arbeitskampfes am Donnerstag knapp die Hälfte – 48,7 Prozent – der Flüge durchgeführt werden können. Im Einsatz sind vor allem Flugzeuge der nicht streikenden österreichischen Tochtergesellschaft Eurowings Europe, aber auch Flugzeuge von Partnerairlines, die normalerweise auch einen Teil der Eurowings-Flüge durchführen.

Die Situation sei je nach Flughafen sehr unterschiedlich, sagte ein Unternehmenssprecher. Flughäfen wie Mallorca, Stockholm oder Prag, die von Eurowings Europe häufig angeflogen werden, sind weniger von Flugausfällen betroffen. Die deutschen Flughäfen sind dagegen überdurchschnittlich stark betroffen. Allein in Düsseldorf, dem größten Eurowings-Standort, werden nach Angaben des Flughafens voraussichtlich 118 Flüge gestrichen, während weitere 60 stattfinden sollen. Am Flughafen Köln-Bonn wurden 61 der 90 geplanten Flüge gestrichen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"