Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Leverkusen – Dortmund: Spannung vor der BVB-Kurve – Quittung kommt sofort

Sonntagabend, Flutlicht, Spitzenspiel – nach einer anstrengenden europäischen Woche trafen Leverkusen und Dortmund in der Bundesliga aufeinander. Die noch ungeschlagenen Bayer-Profis gingen als Favorit gegen den Vizemeister in die Partie.

Nach einer frühen Führung passierte etwas Dortmund gegen Leverkusen In der ersten Halbzeit sehr schwierig. Kurz vor der Halbzeit herrschte plötzlich Aufregung vor dem Dortmunder Gästeblock – und die Quittung erfolgte sofort.

Leverkusen – Dortmund: Wirtz-Dämpfer

Was ist passiert? Mit ihrer überwältigenden Überlegenheit wagte die Heimmannschaft kurz vor dem Halbzeitpfiff den erneuten Vorstoß. Nach einem schnellen Konter flankte Jeremie Frimpong den Ball in die Mitte, wo Florian Wirtz ihn präzise unter der Latte platzierte.


Auch interessant: Transferwechsel beim BVB? Plötzlich ist davon keine Rede mehr


Großer Jubel in der BayArena. Die Leverkusener stürmten euphorisch zur Eckfahne und jubelten plötzlich vor dem Gästeblock provozierend BVB-Fans. Gesten, Kniebeugen, Geschrei – alles war da.

Damit waren viele Zuschauer bei Leverkusen – Dortmund nicht einverstanden. Vor den Gästen so ausgelassen zu feiern, obwohl man auch zu den eigenen Fans laufen könnte – das ist aus Sicht vieler Menschen nicht angebracht.

Der Jubel hält nicht lange an

Und dann geschah es, wie es kommen musste. Denn plötzlich schaltete sich der Videoassistent ein. Als das Tor entstand, stand Victor Bonifatius knapp im Abseits. Daher wurde das Tor erneut nicht anerkannt.

Zur Freude einiger Dortmund-Fans online. Für sie war klar: Karma hatte sofort zugeschlagen. Und so lachten sie über die Szene. „Warum sind sie alle zum Auswärtsblock gerannt, um zu jubeln? Super dumm. Karma kam sofort“, schrieb ein Fan auf „X“.


Weitere Neuigkeiten für Sie:


Ein anderer meinte: „Hauptsache ist, vor dem Gästeblock wie die Hunde zu jubeln.“ Gott sei Dank, dass er im Abseits stand.“ Auch nach dieser Aktion bei Leverkusen-Dortmund gab es Kommentare wie „Schlechtes Karma, dass ich so zum Block gesprintet bin, um so zu feiern“ oder „Ich habe nichts dagegen, dass sie vor einer Gästeecke feiern“.