Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Nachrichten Sport

„Jemanden vom Stuhl stoßen“


Oliver Kahn präsentierte erneut seinen vielbeachteten Wutausbruch im Internet.

«Dieses Ergebnis haut dich vom Stuhl… Ein verrücktes Fussballspiel mit frustrierendem Ende für uns. Dass wir mit dem Schlusspfiff das Gegentor kassieren, ist mehr als ärgerlich», erklärte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München in einem Tweet, zu dem er den Clip seiner frustrierten Reaktion postete.

Kahns Auftritt, der an die besten Torwartzeiten von „Titan“ erinnerte, machte vor allem in den sozialen Netzwerken die Runde. Kahn brach nach dem 2:2-Ausgleich in Dortmund auf seinem Sitz zusammen, brüllte seine Wut heraus und schlug mit den Händen auf die Absperrung. Auch von den Followern erhielt er viel Zustimmung.

„Dieses Unentschieden müssen wir uns zuschreiben, denn wir hätten das Spiel früher entscheiden oder einfach konsequenter verteidigen können. Aber es geht weiter und wir wollen so schnell wie möglich auf dem Platz stehen», schrieb Kahn. Einer der folgenden Hashtags lautete wie so oft: #NextAlwaysNext – das war auch Kahns Maxime als Profi.



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"