Skip to content
„It’s rabbit“: Carmen Geiss verteidigt ihren Mantel

„Es ist Hase“


Carmen Geiss verteidigt ihren Mantel

Kein Wunder, dass sich Carmen Geiss gerne dem Luxus hingibt. Aber muss sie deshalb einen Pelzmantel tragen? Die Reality-TV-Millionärin wehrt sich nun gegen Kritik an ihrer Kleiderwahl.

Nach heftiger Kritik wegen eines Fotos mit Pelzmantel verteidigt Reality-TV-Star Carmen Geiss das Outfit. „Es sind Hasen“, verteidigt der 57-Jährige das Kleidungsstück. „Es ist kein Ozelot, es ist kein Zobel.“ Sie trägt generell nur Dinge von Tieren, die man essen kann. „Der Mantel ist eigentlich 10 oder 12 Jahre alt. Deshalb werfe ich den Mantel nicht einfach weg.“

Geiss trug den Mantel in London, als die neue Staffel der Doku-Soap „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ gedreht wurde. Diese startet am 2. Januar auf RTLzwei. Auf Instagram gab es Kritik für das Foto, das sie an der Seite ihres Mannes Robert zeigt: „Sorry, Pelz geht gar nicht, denk an die Tiere!“ So hieß es dort in einem Kommentar.

Über Weihnachten zieht sich die Familie aus dem Trubel zurück – in ein Ferienhaus in den französischen Bergen, „ohne Kamera“, wie die Eltern Robert und Carmen Geiss und ihre Töchter Shania und Davina einhellig betonen. „Das ist die Zeit, in der wir unter uns sind“, betont die 18-jährige Shania.

Auf geht’s?

Die Fans müssen nicht ganz auf ihre Favoriten verzichten. „Wir machen Videos und stellen sie ins Internet“, verspricht Carmen Geiss. Und es wird herzhaft gekocht. „Unsere Kinder lieben unsere Küche“, sagt sie, während ihr Mann die Speisekarte verrät: „Heiligabend gibt es Hähnchen. Aber wir kochen auch Schweinebraten oder Tafelspitz.“ Anschließend wird „ganz klassisch“ mit Geschenken gefeiert.

Außerdem wollten alle zusammen spielen und Spaß haben, sagte die Familie. Und vielleicht auf die Piste. Wird Vater Robert auch Ski fahren? „Nein, Schneeschaufeln“, scherzt Robert Geiss. Auf ihn wartet vermutlich viel Arbeit, denn in der Region, in der das Ferienhaus liegt, hat es schon viel geschneit. „Ich habe sogar ein Quad dafür mit einer Raupe und allem Drum und Dran, das ist ein relativ großes Vermögen“, erklärt der Unternehmer, der unter anderem auch in der Modebranche tätig ist.

Neue Einblicke in das Luxusleben der Millionärsfamilie gibt es ab dem 2. Januar in der 21. Staffel ihrer Doku-Reihe „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“. Start ist um 20:15 Uhr auf RTLzwei.