Immobilienmarkt: Mieten steigen, Kaufpreise fallen

„Der Druck auf dem Mietwohnungsmarkt ist enorm“, sagte Geschäftsführer Jens Tolckmitt. „Die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem.“ Die Zahl der Neubauten liegt noch deutlich hinter den politischen Zielen zurück. Die Angaben des Vereins beziehen sich auf neu abgeschlossene Mietverträge, nicht auf bestehende Mieten.

Hohe Baukosten drücken die Kaufpreise

Der Wohnungsbau ist in den letzten Jahren deutlich teurer geworden. Grund dafür sind steigende Zinsen, aber auch hohe Baukosten etwa für Zement oder Dämmstoffe. Dadurch brachen die Zahl neuer Immobilien und die Nachfrage potenzieller Käufer ein, was die Wohnungsnot verschärfte. Folglich stiegen die Mieten und gleichzeitig die Kaufpreise versank.

Die mobile Version verlassen