Skip to content
Halle-Attentäter Stephan Balliet nimmt im Gefängnis Geiseln


  1. tz
  2. Welt

Erstellt:

Von: Momir Takac

Teilt

Der Angeklagte Stephan Balliet wird in den Gerichtssaal geführt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild-POOL | Henrik Schmidt

Stephan Balliet verbüßt ​​nach dem Anschlag von Halle eine lebenslange Haftstrafe in der JVA Burg. Dort nahm er nun Mitarbeiter als Geiseln.

Burg – In der Nähe von Magdeburg hat am Montagabend (12. Dezember) eine Geiselnahme in einer Justizvollzugsanstalt die Einsatzkräfte in Atem gehalten. In der Justizvollzugsanstalt Burg habe ein 30-jähriger Häftling zeitweise zwei Mitarbeiter in seiner Gewalt, teilte das Justizministerium Sachsen-Anhalt am frühen Dienstagmorgen mit.

Wie sich nun herausstellte, handelt es sich bei dem Entführer um Stefan Balliet, der im Oktober 2019 bei einem Anschlag auf die Synagoge in Halle zwei Menschen getötet hatte. In Burg verbüßt ​​er eine lebenslange Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung.

Balliet nimmt Geiseln in JVA Burg – Halle Attentäter verletzt

Wie Bild berichtet, soll der 30-Jährige gegen 21 Uhr zwei Bedienstete in seine Gewalt genommen haben. Rund eine Stunde später sollen zwei Mitarbeiter der JVA den Geiselnehmer überwältigt haben. Das Justizministerium bestätigte entsprechende Informationen aus Sicherheitskreisen.

Balliet wurde bei dem Vorfall im Burg-Gefängnis verletzt. Den Geiseln soll es gut gehen, sie werden aber versorgt. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die drängendste Frage ist: Wie genau konnte Balliet die JVA-Beamten in seine Gewalt bringen?

Halle-Attentäter Balliet löst Großeinsatz der Polizei aus

Die Geiselnahme löste einen Großeinsatz der Polizei aus. Die Beamten hatten schwer bewaffnet vor dem Gefängnis Stellung bezogen. Das Landeskriminalamt ermittelt im Gefängnis.

Balliet gilt als schwieriger Gefangener. Der hallesche Attentäter, der bereits während des Prozesses für einen Skandal gesorgt hatte, wurde am Pfingstwochenende 2020 nach einem Fluchtversuch aus der Halleschen JVA gefasst.

Die Justizvollzugsanstalt Burg unweit der Autobahn 2 verfügt nach Angaben des Justizministeriums über 637 Plätze in geschlossenen Justizvollzugsanstalten, 18 Plätze sind zusätzlich für die Sicherungsverwahrung reserviert. (mt/dpa)