Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Deutschland Nachrichten

„Gut leben in Deutschland – Was uns wichtig ist“


Bundeskanzlerin Merkel und Wirtschaftsminister Gabriel gaben den offiziellen „Startschuss“ für den Dialog in Berlin.

Die Bundesregierung will Maßstäbe für die Lebensqualität in all ihren Facetten benennen, um sich noch gezielter an dem zu orientieren, was den Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland wichtig ist. In die Regierungsstrategie sind alle Bundesministerien sowie das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung eingebunden.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, setzt die Bundesregierung daher auf die Unterstützung von Vereinen und Stiftungen, Kirchen und sozialen Organisationen, Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften – und auf engagierte Bürgerinnen und Bürger. Sie laden als Gastgeber zu den einzelnen Bürgerdialogen ein und übernehmen die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen.

In Berlin haben drei engagierte Gastgeber Gelegenheit, mit Bundeskanzler und Bundesminister Gabriel zu sprechen: Tom Beyer (Mitglied der Bundesschülerkonferenz), Dennis Radtke (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) und Ulrich Aengenvoort (Deutscher VHS-Verband ). Zum Auftakt der Regierungsstrategie diskutierten sie vor anderen Multiplikatoren in Berlin über die Lebensqualität in Deutschland. Das Gremium wird von Prof. Dr. Christoph M. Schmidt geleitet, der zusammen mit fünf weiteren Kollegen die Bundesregierung wissenschaftlich berät, komplettiert dies.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich in den kommenden Wochen und Monaten aktiv zu beteiligen – in einem der Bürgerdialoge vor Ort und online.

Auf der Website www.gut-leben-in-deutschland.de können Sie Ihre Antworten auf die beiden Kernfragen einreichen: Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben? Wie ist Ihrer Meinung nach die Lebensqualität in Deutschland?

Darüber hinaus finden Nutzer einen Überblick über die bundesweit stattfindenden Bürgerdialoge. 100 der Veranstaltungen werden von Mitarbeitern der Bundesregierung persönlich besucht und begleitet.

In der zweiten Jahreshälfte 2015 finden dann öffentliche Dialoge mit der Bundeskanzlerin und den Ministerinnen und Ministern statt, die von den jeweiligen Ressorts organisiert und durchgeführt werden.

Die Ergebnisse aller Bürgerdialoge werden mit Unterstützung unabhängiger Wissenschaftler ausgewertet. Die gewonnenen Erkenntnisse münden in Indikatoren zur Lebensqualität, an denen sich die Bundesregierung zukünftig orientieren wird. Ein Bericht informiert über den Stand und die Entwicklung der Lebensqualität in Deutschland. Mit einem Aktionsplan wird die Bundesregierung konkrete Maßnahmen ergreifen, um die Lebensqualität weiter zu verbessern.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"