Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Gewitter und Abkühlung nach einem heißen Wochenstart


Gewitter und Abkühlung nach einem heißen Wochenstart

Der Montag blieb weiterhin sommerlich mit Höchsttemperaturen von bis zu über 30 Grad. Jetzt ändert sich das Wetter. Und das kann ziemlich unangenehm werden.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Vorabinformation zu schweren Gewittern für Bonn und die Region herausgegeben. Sie gilt für den Zeitraum von Dienstagabend, 18 Uhr bis 24 Uhr. Auch für Bonn, den Rhein-Sieg-Kreis, Ahrweiler und den Kreis Neuwied warnt der DWD vor schweren Unwettern der Stufe drei, die zwischen 18.45 Uhr und 22 Uhr auftreten können. Menschen sollten sich von Bäumen fernhalten, Straßen und Keller könnten überflutet werden. Auch Überschwemmungen von Bächen und Flüssen seien möglich, so der DWD. Bewohner sollten alle Fenster und Türen schließen und Gegenstände im Freien sichern.

Laut DWD kann Es kann zu Starkregen kommen, der je nach Dauer Regenmengen von bis zu 90 Litern pro Quadratmeter mit sich bringt. Darüber hinaus sind Sturmböen und schwere Sturmböen mit bis zu 100 Stundenkilometern sowie größere Hagelkörner mit einem Durchmesser von zwei Zentimetern möglich. Die Temperaturen sinken deutlich.

Lediglich rund drei Sonnenstunden und eine deutliche Abkühlung auf rund 20 Grad machen den Mittwoch zum kältesten Tag der Wochenprognose. Es wird erwartet, dass es am Morgen weiter regnen wird. Erst am Abend sollte es klarer werden. Im weiteren Verlauf der Woche ist mit einem erneuten leichten Anstieg der Temperaturen zu rechnen.

Gewitter und Abkühlung nach einem heißen Wochenstart

gb02 De