Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Nachrichten Sport

Fußballweltmeisterschaft – So titelten die internationalen Medien über die Viertelfinal-Erfolge von Marokko und Frankreich


Feierlichkeiten in der marokkanischen Hauptstadt Rabat nach dem Einzug Marokkos in das Halbfinale der Weltmeisterschaft. (AFP / FADEL SENNA)

Die marokkanischen Medien begrüßten den Sieg. „Die marokkanische Nationalmannschaft vollbringt das Wunder“, titelte der TV-Sender „2M“ auf seiner Website. Die staatliche Agentur „MAP“ lobte das Team dafür, Ruhm für die Nation und den gesamten afrikanischen Kontinent erlangt zu haben: „Herzlichen Glückwunsch an uns alle und Glückwunsch an die marokkanische Nationalmannschaft zu dieser Leistung, die alle Marokkaner, alle Afrikaner und alle Araber glücklich gemacht hat .“

Die portugiesische Presse reagierte mit Trauer auf das Ausscheiden Portugals bei der Weltmeisterschaft nach der Viertelfinalniederlage gegen Marokko. „Weine, Portugal“, schreibt „A Bola“. Im „Record“ heißt es „Trauriges Ende. Vom Tiefschlaf zur endgültigen Verzweiflung.“ Und „Diário de Notícias“ sagt lakonisch „Bye, WM“.

„Es kommt nicht nach Hause“

Die britische „BBC“ kommentierte die englische Niederlage gegen Frankreich mit den Worten „Ein brutales Ergebnis“. Der Daily Mirror schreibt: „England hat immer eine Entschuldigung dafür, die Weltmeisterschaft zu verlieren, aber gegen Frankreich zu verlieren, ist keine Schande.“ In Anspielung auf den beliebten englischen Fußballsong schreibt der „Daily Star“ lapidar: „It’s not coming home.“ Und „The Sun on Sunday“ titelt: „Harrys Schmerz. Brave Three Lions eliminiert. Heldenhafter Kapitän vergibt Elfmeter.“

In Frankreich wird das Halbfinale erleichtert aufgenommen. „L’Équipe“ kommentiert: „Was für ein Glück“ und spricht von einem bis zum Schluss spannenden Spiel. „Le Monde“ schreibt: „Beim ersten großen Test bei dieser WM gewinnt die französische Mannschaft im Viertelfinale – nicht ohne Leiden.“ Und „RMC“ sagt: „Der Traum geht weiter.“

Diese Botschaft wurde am 12.12.2022 im Deutschlandfunk Nova ausgestrahlt.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"