Skip to content
Fußball-Bundesliga: Freiburg und Frankfurt finden keinen Sieger


Stand: 25.01.2023 22:23 Uhr

Der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt spielten am 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga unentschieden. Der SCF erholte sich nach dem Debakel in Wolfsburg, verpasste aber den Sieg.

Die Toraktion am Mittwochabend (25.01.23) erfolgte kurz vor und kurz nach der Pause: Randal Kolo Muani brachte die Gäste aus Frankfurt in Führung (42.), Matthias Ginter glich kurz nach der Pause aus.

Frankfurt geht überraschend in Führung

Frankfurt kam schlecht ins Spiel und ging überraschend als führende Mannschaft in die Kabine. Mario Götze schlenzte den Ball aus der rechten Strafraumecke in die Mitte, wo Kolo Muani gekonnt und eiskalt verwandelte. Zuvor schienen die Gastgeber näher am ersten Tor zu sein. Vor allem Michael Gregoritsch strahlte Torgefahr aus (15., 24.) und hatte stets ein gutes Auge für seine Mitspieler. Doch der SCF wollte kein Tor erzielen.

In der zweiten Spielhälfte war es erneut der Österreicher Gregoritsch, der aus kurzer Distanz einen Schuss am Hessentor vorbei warf (Zuspiel von Höler). In der 70. Minute verpasste der Österreicher aus Freiburg den Jubel, als er den Ball auf das Tor von Torhüter Diant Ramaj legte, kam aber nicht am Schlussmann vorbei.

Grifos Comeback

In der Schlussphase brachte SCF-Trainer Christian Streich nach seiner Verletzungspause Vincenzo Grifo und hoffte auf einen Geniestreich. Aber das ist nicht passiert.

Freiburg verpasst Sieg im Spitzenspiel – Audio-Highlights

25.01.2023 23:07 Uhr

Frankfurt zum Spitzenspiel in München

Frankfurts Rückrunde beginnt mit dem Spitzenspiel beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München (Samstag, 28. Januar 2023, 18.30 Uhr), Freiburg ist drei Stunden früher zu Hause gegen Augsburg gefordert.

Quelle: sportschau.de