Skip to content
Fortschritte sieht Habeck beim Ausbau von Ökostrom


Berlin (dpa) – Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck sieht Fortschritte beim Ausbau von Ökostrom in Deutschland. Habeck sagte der Deutschen Presse-Agentur, dieses Jahr habe gezeigt, dass echte Fortschritte erzielt worden seien. „Wir sind noch lange nicht fertig. Aber wir haben große Gesetze und viele große und kleine Anpassungen vorgenommen, um die Abläufe zu vereinfachen, die Bürokratie schrittweise hinter uns zu lassen und schneller zu werden. Wir haben überall die Bremsen gelöst.“

Ziel der Bundesregierung ist es, den Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch des Landes bis 2030 auf mindestens 80 Prozent zu steigern. In diesem Jahr waren es nach ersten Branchenberechnungen rund 47 Prozent.

Die Bundesregierung hat umfangreiche Gesetzesänderungen beschlossen, um den Ausbauprozess zu beschleunigen. So sollen beispielsweise 2 Prozent der gesamten Bundesfläche für Windkraftanlagen ausgewiesen werden. Die Bundesländer sollen in den kommenden Jahren weitere Flächen zur Verfügung stellen. Da die Bedingungen für den Ausbau der Windenergie unterschiedlich sind, gelten für die einzelnen Bundesländer unterschiedliche Ziele.