Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Formel 1: Verrückt! Verstappen überrascht mit Ankündigung der Zukunft!

Wird er nie satt? Am Ende war alles wie immer. In Las Vegas erklang zunächst die niederländische und dann die österreichische Hymne. Das untrügliche Zeichen dafür, dass Max Verstappen die Formel 1 gewonnen hat. Trotz eines engen Rennens behielt er die Oberhand.

Doch es waren seine Aussagen nach dem Rennen in Las Vegas, die für Aufsehen sorgten. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister machte noch wenige Stunden zuvor eine Ankündigung, die noch undenkbar schien.

Formel 1: hitzige Diskussionen

Dem gesamten Wochenende im Gamer-Paradies gingen heftige Diskussionen voraus. Zu viel Show, zu wenig Sport und dann die Regenwasserkatastrophe im ersten Training (Erfahren Sie hier mehr darüber). Das Rennen in Las Vegas stand unter keinem guten Stern.


Auch interessant: Verstappen und Co. toben bei der FIA – „Wir haben kein Mitspracherecht“


Und einer, der seinen Unmut über den jüngsten Stopp im Rennkalender deutlich zum Ausdruck brachte, war ausgerechnet Max Verstappen. Das Aushängeschild der Formel 1 machte aus seiner Abneigung keinen Hehl.

Bei der Fahrerpräsentation kritisierte er öffentlich die Showumstände. Er habe sich wie ein Clown gefühlt, beklagte sich Verstappen (mehr dazu hier). Auch als die Fans gewaltsam von der Tribüne evakuiert wurden, äußerte er sich gegen den Veranstalter.

Die Route überzeugt

Und dann wäre da noch der Stadtkurs selbst, der dem Niederländer zunächst ein Dorn im Auge war. Allerdings änderte sich seine Meinung offenbar während des Grand Prix. Denn Vegas bot unterwegs ein Spektakel. Unfälle, Safety-Car, Überholmanöver – alles war da.

Und so musste Verstappen hart um seinen 18. Saisonsieg in der Formel 1 kämpfen. Immer wieder musste er an Charles Leclerc und Sergio Perez vorbeikommen. Der Rennfahrer Verstappen hatte offenbar so viel Spaß, dass er daraufhin versöhnliche Worte wählte.


Weitere Neuigkeiten können Sie hier lesen:


„Wir konnten hier eine gute Show abliefern und ich freue mich darauf, nächstes Jahr wieder auf diese Strecke zu kommen“, erklärte er seine Begeisterung. „Wenn die Fans das Rennen genauso genossen haben wie ich, dann bin ich glücklich.“ Diese Worte hätte man vor dem Rennen wahrscheinlich nicht kommen sehen.