Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

FC Schalke 04: Eine schallende Ohrfeige – bleibt ER komplett außen vor?

In Gelsenkirchen ist das Lachen zurück – zumindest vorübergehend. Dem FC Schalke 04 gelang ein überzeugender 4:0-Sieg gegen den VfL Osnabrück (Mehr zum Spiel hier). Gegen den Tabellenletzten wäre das vor der Saison zu erwarten gewesen. In der aktuellen Situation ist es ein Ausrufezeichen.

Das gibt dem Team etwas Ruhe. Davon profitiert auch Trainer Karel Geraerts, der sich erst in einer Woche erklären muss. Während bei FC Schalke 04 Damit zumindest etwas gute Stimmung herrscht, muss sich ein Profi natürlich um sein Ansehen sorgen.

FC Schalke 04: Talent kommt nicht mit

Bei seinem Amtsantritt machte Karel Geraerts deutlich, dass alle Fachleute bei Null anfangen würden. Jeder hat die Chance, sich zu beweisen. Wer bisher außen vor blieb, kann mit guten Trainingsleistungen wieder in die Mannschaft einsteigen.


Auch interessant: Stich ins Herz für Ouedraogo – dieser Anblick schmerzt ihn ungemein


So sah es zunächst für Ibrahima Cisse aus, der Geraerts zweites Spiel im Pokal gegen St. Pauli bestreiten durfte. Trotz der Niederlage konnte er überzeugen, musste jedoch nach einer Stunde mit Krämpfen das Feld verlassen.

Seitdem: Durststrecke! Derzeit spielt Cisse unter Geraerts keine Rolle. Gegen Osnabrück stand er nicht einmal im Kader – zum dritten Mal in Folge. Das Juwel des FC Schalke 04 kommt einfach nicht in Fahrt.

Die Verteidigung wackelt

Dies ist überraschend, da die Knappen vor allem gegen Fortuna Düsseldorf, aber auch gegen den SV Elversberg zahlreiche Probleme hatten. Dennoch setzt Geraerts weiterhin vor allem auf Marcin Kaminski und Thomas Kalas.

Wird Cisse, der beim Saisonauftakt gegen den Hamburger SV sein bisher einziges Ligaspiel absolvierte und mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt wurde, demnächst wieder ins Team zurückkehren? Das bleibt abzuwarten.


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie hier:


Klar ist jedoch, dass es für ihn ein Schlag ins Gesicht ist, im Moment keine Chance zu bekommen, auch wenn seine Teamkollegen keine Leistung erbringen. Nach dem 4:0-Sieg des FC Schalke 04 dürfte Geraerts im kommenden Spiel kaum rotieren.