Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.

Enttäuschung für die Ukraine: Ersehnte Waffe fehlt im US-Hilfspaket für Kiew

[ad_1]

Enttäuschung für die Ukraine
Ersehnte Waffe fehlt im US-Hilfspaket für Kiew

Der ukrainische Präsident Selenskyj wirbt in Washington intensiv für zusätzliche Waffen zur Verteidigung gegen Russland. Auch sein Land erhält weitere Hilfe, wiederum in Millionenhöhe. Allerdings steht Kiews Traumwaffe nicht auf der Liste.

US-Präsident Joe Biden wird der Ukraine anlässlich des Besuchs des ukrainischen Staatschefs Wolodymyr Selenskyj keine ATACMS-Raketen versprechen. „Präsident Biden wird heute ein neues Militärhilfepaket ankündigen“, sagte Bidens nationaler Sicherheitsberater Jake Sullivan gegenüber Reportern im Weißen Haus. Das Paket wird umfangreiche Mittel für die Luftverteidigung enthalten, jedoch keine ATACMS-Raketen.

Biden habe sich nach sorgfältiger Überlegung gegen die Lieferung von ATACMS-Raketen entschieden, sagte Sullivan. „Aber er schließt es auch für die Zukunft nicht aus.“ Umstrittene Streumunition soll erneut geliefert werden. Laut Reuters hat das Paket einen Wert von 325 Millionen US-Dollar.

Selenskyj, der den US-Kongress besuchte und am Nachmittag (Ortszeit) von Biden im Weißen Haus empfangen werden sollte, drängt auf die Lieferung von Langstreckenraketen. Er interessiert sich für US-amerikanische ATACMS-Raketen, die eine Reichweite von 300 Kilometern haben. Die USA zeigten sich bei diesem Thema äußerst zurückhaltend – ebenso wie Deutschland beim Thema Taurus-Marschflugkörper.

[ad_2]
Gb1