Skip to content
Die Kanadierin Brooke Henderson gewinnt den 13. LPGA Tour-Titel

Die Kanadierin Brooke Henderson hat ihren 13. LPGA-Tour-Titel gewonnen.

Henderson gewann am Sonntag das Hilton Grand Vacations Tournament of Champions mit vier Schlägen Vorsprung.

Sie beendete die vierte Runde 2-unter 70 für eine Gesamtpunktzahl von 16-unter Par.

Die Schwedin Maja Stark und die Engländerin Charley Hull teilten sich mit 12 unter den zweiten Platz.

Henderson führte das Tournament of Champions von Anfang bis Ende an und saß in allen vier Runden ganz oben auf der Rangliste.

Ihre 13 professionellen Siege sind die meisten in der kanadischen Golfgeschichte.

Der 25-Jährige aus Smiths Falls, Ontario, gewann letztes Jahr zweimal auf der LPGA Tour, am 12. Juni beim ShopRite LPGA Classic und am 24. Juli bei der Evian Championship.

Henderson beendete 2022 den siebten Platz in der Rolex-Rangliste und den dritten Platz in der Race to CME Globe-Rangliste. Es wird prognostiziert, dass sie am Montag den ersten Platz in der Race to CME Globe-Rangliste einnehmen wird.

Das Elite-Tournament of Champions mit 29 Spielern ist das erste Event der LPGA Tour-Saison.

Der pensionierte Tennisspieler Mardy Fish aus den Vereinigten Staaten gewann die prominente Seite des Pro-Am-Turniers.

Die kanadische Presse

Like uns auf Facebook und folge uns auf Twitter.

GolfPro Sport