Deutschland Nachrichten

Die Beiträge steigen: Auch der Wechsel der Autoversicherung wird teurer

Beiträge steigen
Auch der Wechsel der Kfz-Versicherung wird teurer

Die Inflation verschont das Prämienniveau für Autoversicherungswechsel nicht, auch wenn die Preissteigerungen im Vergleich zur allgemeinen Inflationsrate vergleichsweise gering ausfallen. Und doch, wenn Sie wechseln, können Sie einiges an Geld sparen.

Wie der Kfz-Versicherungsindex des Vergleichsportals Verivox zeigt, steigen die Prämien für Versicherungswechsler je nach Versicherungsart um bis zu fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Prämie für Vollkaskoversicherungen im mittleren Preissegment steigt um durchschnittlich fünf Prozent. Haftpflichttarife sind um drei Prozent teurer und Teilkaskotarife um zwei Prozent gegenüber Oktober 2021. Prämienerhöhungen sind auch im Niedrigpreissegment unvermeidlich – die Preise für Teil- und Vollkaskoversicherung steigen um jeweils vier Prozent – ​​für Haftpflicht sind es zwei Prozent .

Während in der Kfz-Haftpflichtversicherung die Leistungen für Geschädigte entscheidend sind, spielt in der Kaskoversicherung unter anderem der Wert des versicherten Autos eine Rolle.

Für Bestandskunden rechnet das Vergleichsportal mit noch höheren Prämiensteigerungen. Denn nach dem Corona-Jahr 2020 ist die Laufleistung wieder gestiegen. In der Folge mussten die Versicherer wieder mehr Schäden regulieren. Gleichzeitig verteuert die Inflation auch die Reparaturkosten. Und trotz steigender Prämien können Versicherungsnehmer beim Wechsel sparen. Der Unterschied zwischen mittlerem und günstigstem Preissegment beträgt durchschnittlich 26 Prozent. Mit 27 Prozent ist das Einsparpotenzial in der Vollkaskoversicherung am größten.

Preisniveau sinkt zum Jahresende

„Versicherte sollten jetzt Tarife vergleichen und sich ein günstiges Angebot sichern“, rät Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. „Denn in der aktuellen Wechselsaison profitieren sie vom Wettbewerb der Versicherer um Neukunden und damit attraktivere Angebote.“ Wie der Kfz-Versicherungsindex zeigt, sinkt das Preisniveau nach dem Jahreshöchststand im Sommer gegen Ende des Jahres.

Grundsätzlich gilt: Erhöht sich der Beitrag zur Kfz-Versicherung durch die Umstufung, haben die Versicherten ein Sonderkündigungsrecht. Kfz-Versicherungen haben in der Regel eine Laufzeit von einem Jahr. Im Gegensatz zu anderen Versicherern bietet die Autoversicherung die Möglichkeit, mit einer Kündigungsfrist von nur einem Monat zum 30. November zu kündigen, statt wie üblich drei Monate. Wenn Sie Ihre Autoversicherung jetzt kündigen, können Sie zum 1. Januar des Folgejahres zu einer günstigeren Versicherung wechseln. Versicherungen locken mit zum Teil deutlich günstigeren Policen neue Kunden, ohne Abstriche beim Versicherungsschutz machen zu müssen.

Verivox berechnet den Kfz-Versicherungsindex zusammen mit dem Statistikexperten Professor Wolfgang Bischof von der Hochschule Augsburg.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"