Skip to content
Die Bank of Canada erhöht den Zinssatz erneut – deutet jedoch an, dass vorerst Erhöhungen vorgenommen werden könnten


Unternehmen·Brechen

Die Bank of Canada hat ihren Referenzzinssatz erneut auf 4,5 Prozent angehoben, aber es gibt Hinweise darauf, dass die Zentralbank mit ihrer aggressiven Zinserhöhungskampagne nun fertig sein könnte.

Die Zentralbank hat versucht, die himmelhohe Inflation zur Unterwerfung zu bringen

Die Bank of Canada erhöht den Zinssatz erneut – deutet jedoch an, dass vorerst Erhöhungen vorgenommen werden könnten
Tiff Macklem, Gouverneur der Bank of Canada, spricht während einer Pressekonferenz am 27. Oktober 2021 in Ottawa. Die Zentralbank hat am Mittwoch ihren Leitzins erneut angehoben. (Adrian Wyld/The Canadian Press)

Die Bank of Canada hat ihren Leitzins erneut auf 4,5 Prozent angehoben.

Der Schritt wurde von Ökonomen weithin erwartet, da die Bank versucht, die rekordhohe Inflation zur Unterwerfung zu bringen.

Es ist das achte Mal in weniger als einem Jahr, dass die Bank ihren richtungsweisenden Zinssatz anhebt, ein Schritt, der die Kreditaufnahme verteuern wird.

Mit einem Viertelprozentpunkt ist es aber auch die kleinste Erhöhung seit März und damit ein Zeichen dafür, dass die Bank für die nächste Zeit mit den Zinserhöhungen fertig sein könnte.

Die Bank sagte dies in einer Erklärung, die ihre Entscheidung begleitete, und stellte fest, dass „wenn sich die wirtschaftliche Entwicklung weitgehend im Einklang mit den Aussichten entwickelt, [the bank] erwartet, den Leitzins auf seinem aktuellen Niveau zu halten, während er die Auswirkungen der kumulativen Zinserhöhungen bewertet.“

Beamte der Zentralbank werden auf einer Pressekonferenz, die um 11:00 Uhr ET beginnt, mehr über ihre Denkweise zu sagen haben.

Da kommt noch mehr.

ÜBER DEN AUTOR

Die Bank of Canada erhöht den Zinssatz erneut – deutet jedoch an, dass vorerst Erhöhungen vorgenommen werden könnten

Pete Evans ist Senior Business Writer für CBCNews.ca. Bevor er zur CBC kam, erschienen seine Arbeiten in Globe & Mail, Financial Post, Toronto Star und Canadian Business Magazine. Twitter: @p_evans E-Mail: pete.evans@cbc.ca

Korrekturen und Klarstellungen|Senden Sie einen News-Tipp|