DFB-Pokalfinale der Frauen: Der VfL Wolfsburg besiegt den FC Bayern München

Dabei blieb es, die Bayern wackelten stark. Die frustrierte Giulia Gwinn sah wegen Reklamation die Gelbe Karte (36.) und Janssen sorgte für noch mehr Ärger, als sie mit einem gut platzierten Kopfball die Führung ausbaute (40.). Für die Niederländerin war es das letzte Spiel im VfL-Trikot und sie verlängert ihren auslaufenden Vertrag nicht.

Nach der Pause kamen die Münchner deutlich besser ins Spiel. Lea Schüller hatte mit ihrem Kopfball eine tolle Torchance, VfL-Torhüterin Merle Frohms parierte mit einem starken Reflex (58.). Vor den Augen von Bundestrainer Horst Hrubesch und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier brauchte der FC Bayern eine Schlussoffensive, doch auch die Ersatzspielerinnen Linda Dallmann und Sydney Lohmann konnten die Partie nicht drehen.


Die mobile Version verlassen