Skip to content
Derzeit gibt es in Wien mehrere Primärversorgungszentren.


Das Wiener Grundversorgungskonzept findet zunehmend Akzeptanz bei den Patientinnen und Patienten. Eines davon, das PHC-Zentrum Donaustadt, liegt genau gegenüber dem Donauspital und bietet 61 Stunden in der Woche allgemeinmedizinische Hilfe an. Die Wartezeiten sind deutlich kürzer als in den Ambulanzen! „Gerade wenn es um klassische Akutfälle wie Fieber, Husten und Bagatellunfälle geht, dann ist eine moderne Ambulanz deutlich übertechnisiert und sollte eigentlich nur noch für wirklich schwere, lebensbedrohliche Fälle die Betreuung nach Operationen oder die therapeutische Versorgung übernehmen Der Weg zum Primärversorgungszentrum soll in Wien zum Standard werden. Die Patientinnen und Patienten profitieren von schnelleren Prozessen bei erstklassiger medizinischer Versorgung. Zum Wohle aller Beteiligten und auch um finanzielle und personelle Ressourcen zu sparen, um die Kliniken für echte Akutfälle zu schonen, “ betont Dr. Regina Ewald, Ärztliche Leiterin des Grundversorgungszentrums Donaustadt.

Wien (pts006/01/26/2023/09:05) – Derzeit gibt es in Wien mehrere Primärversorgungszentren. Eines davon, das PHC-Zentrum Donaustadt, liegt genau gegenüber dem Donauspital und bietet 61 Stunden in der Woche allgemeinmedizinische Hilfe an. Die Wartezeiten sind deutlich kürzer als in den Ambulanzen! „Gerade wenn es um klassische Akutfälle wie Fieber, Husten und Bagatellunfälle geht, dann ist eine moderne Ambulanz deutlich übertechnisiert und sollte eigentlich nur noch für wirklich schwere, lebensbedrohliche Fälle die Betreuung nach Operationen oder die therapeutische Versorgung übernehmen Der Weg zum Primärversorgungszentrum soll in Wien zum Standard werden. Die Patientinnen und Patienten profitieren von schnelleren Prozessen bei erstklassiger medizinischer Versorgung. Zum Wohle aller Beteiligten und auch um finanzielle und personelle Ressourcen zu sparen, um die Kliniken für echte Akutfälle zu schonen, “ betont Dr. Regina Ewald, Ärztliche Leiterin des Grundversorgungszentrums Donaustadt. https://www.phc-donaustadt.at/

Ständig ausgebaute medizinische Leistungen garantieren steigende Patientenzahlen

Die Stadt Wien reagierte mit der Idee des Primärversorgungszentrums auf die gestiegenen Patientenzahlen in Ambulanzen, die mit der erschwerten Erreichbarkeit klassischer allgemeinmedizinischer Praxen in Verbindung gebracht werden können.

„Früher ging man bei einer leichten oder schweren Krankheit zuerst zum Hausarzt. Heute geht man ohne Umwege direkt in die Notaufnahme. Ambulanzen sollten sich aber eigentlich nur um wirklich medizinisch schwerwiegende Fälle kümmern müssen.“ Nein frage mich, ob es derzeit an den vielen Patienten liegt, die wegen kleineren Beschwerden in die Ambulanz gehen, dass es so lange Wartezeiten gibt. Wir sind die schnellere Alternative und bieten nicht nur Notfallversorgung, sondern auch die Möglichkeit Diagnosen und länger durchzuführen und in den letzten zwei Jahren sogar Hausbesuche bei bettlägerigen oder älteren Patienten wieder möglich“, betont Dr. Ewald, der sich über die stetig steigenden Patientenzahlen und die hohe Zustimmung in der Bevölkerung freut .

2022 wurde auch das Social Prescribing eingeführt ? eine eigens angestellte Sozialarbeiterin betreut sozial benachteiligte Menschen in der Praxis und besucht sie auch zu Hause, um ihnen einen möglichst einfachen Zugang zu allen relevanten Gesundheitsdiensten in der Praxis und in der Stadt Wien zu gewährleisten.

Das Konzept der Primärversorgung ist in Wien mittlerweile fest etabliert und erweitert die medizinische Rundumversorgung der Bevölkerung.

Hausarztpraxis Donaustadt 1220 Wien, Zschokkegasse 140/33, an der U2 Station „Donauspital“ Tel.: 01 34 30 132 Fax: 01 34 30 132 99 E-Mail: ordination@phc-donaustadt.at Homepage: https://www.phc-donaustadt.at .phc-donaustadt.at/

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr 8 bis 19 Uhr | Dienstag 7 bis 19 Uhr | Sa. 8 – 13 Uhr

Beratungsbesuch ohne Voranmeldung! Abrechnung mit allen Kassen wie ?GK, BVAEB, SVS und KFA per E-Card sowie privat

(Ende)

Absender: Dr. Regina EWALD & Partner Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin, 1. Stock Kontakt: Regina Ewald Tel.: +43 664 512 44 65 E-Mail: Dr.EWALD.Regina@gmx.at Website: www.phc-donaustadt.at

Wien (pts006/01/26/2023/09:05)