Nachrichten Sport

Der Star aus Kamerun macht bei der Weltmeisterschaft eine Geste mit der russischen Flagge — RT Sport News


Russland wird zwar bei der laufenden FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Katar fehlen, aber Gael Ondoua, der kamerunische internationale Mittelfeldspieler mit doppelter russischer Staatsbürgerschaft, hat dafür gesorgt, dass zumindest die Flagge des Landes beim Turnier präsent ist.

Kamerun kam am Donnerstag in der ersten Begegnung der Gruppe G zu kurz und verlor gegen die Schweiz durch ein einziges Tor des in Kamerun geborenen Breel Embolo, aber Ondoua, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, betrat das Spielfeld mit Stiefeln, die mit den Flaggen von Kamerun und Russland geschmückt waren .

Der frühere Spieler von ZSKA Moskau und Anzhi Makhachkala, Ondoua, verbrachte zuvor mehrere Saisons im russischen Fußball, nachdem er 2014 aus der Akademie von Lokomotiv Moskau hervorgegangen war, bevor er zu Servette in die Schweiz wechselte und sich dann letztes Jahr beim deutschen Verein Hannover niederließ.

Aber die prägenden Jahre des Spielers im Fußball verbrachte er in Russland, wie aus seinem russischen Pass hervorgeht, und der 27-Jährige war offensichtlich sehr daran interessiert, seiner Fußballlehre auf der größten Bühne des Sports zu huldigen.

Russland nimmt nicht an der Weltmeisterschaft teil, nachdem es Anfang dieses Jahres faktisch von der Möglichkeit der Qualifikation ausgeschlossen wurde, als die FIFA nach der Militäroperation des Landes in der Ukraine im Februar Sanktionen gegen den russischen Sport verhängte.

Russische Klubmannschaften wurden ebenfalls von Einschränkungen bei der Teilnahme an europäischen Klubwettbewerben betroffen.

WEITERLESEN:
Russland schickt WM-Unterstützung nach Serbien

Ondouas Anspielung auf Russland kommt, da sein Teamkollege aus Kamerun, Moumi Ngamaleu, einer von nur zwei Spielern ist, die an der Weltmeisterschaft in Katar teilnehmen und russische Klubmannschaften vertreten.

Ngamaleu spielte für Dynamo Moskau in der russischen Premier League, nachdem er Anfang 2022 vom Schweizer Team Young Boys zum Team gekommen war.

Der ehemalige Verteidiger von Liverpool, Dejan Lovren, ist der andere Vertreter Russlands in Katar. Der Spieler von Zenit Saint Petersburg hat am Mittwoch beim 0:0-Unentschieden gegen Marokko seinen ersten Auftritt im Turnier für Kroatien.

Sie können diese Geschichte in den sozialen Medien teilen:

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"