Skip to content
Der Leitzins in Kanada beträgt jetzt 4,50 Prozent.


Die kanadische Notenbank hat ihren Leitzins erneut angehoben. Allerdings stellte sie ein vorläufiges Ende der Zinserhöhungen in Aussicht. Die Bank of Canada in Ottawa kündigte an, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 4,50 Prozent anzuheben. Im Durchschnitt hatten Experten mit einem Anstieg in dieser Größenordnung gerechnet. Es war die achte Zinserhöhung in Folge.

Allerdings könnte es die vorerst letzte Zinserhöhung gewesen sein. „Falls die wirtschaftliche Entwicklung weitgehend den Prognosen entspricht, erwartet der Rat, die Zinssätze auf dem aktuellen Niveau zu halten und gleichzeitig die Auswirkungen vergangener Zinserhöhungen zu bewerten“, heißt es in der Erklärung. Allerdings ist man bereit, den Leitzins weiter anzuheben, falls dies nötig sein sollte, um die Inflation wieder auf das Zwei-Prozent-Ziel zu bringen. Die Inflation fiel im Dezember auf 6,3 Prozent. Im Juni waren es noch 8,1 Prozent.

Die versprochene Zinspause kam für die Finanzmärkte überraschend. Der kanadische Dollar geriet gegenüber allen wichtigen Währungen unter Druck. Die Renditen kanadischer Anleihen fielen merklich.