Skip to content
Der Elektroautokonzern von Elon Musk hatte im vergangenen Jahr den höchsten Gewinn des Unternehmens


Trotz hoher Inflation, wirtschaftlicher Bedenken und Lieferkettenproblemen verdiente Tesla 2022 mehr als je zuvor in einem Geschäftsjahr. Der Elektroautokonzern von Starunternehmer Elon Musk steigerte seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 128 Prozent auf 12,6 Milliarden Dollar (11,5 Milliarden Euro), wie Tesla nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse wuchsen dementsprechend um 51 Prozent auf 81,5 Milliarden Dollar.

Tesla will 2023 „die Produktion so schnell wie möglich ausbauen“ und strebt weiterhin ein jährliches Wachstum von 50 Prozent an. Zuletzt hatten die Preissenkungen des Unternehmens bei Anlegern Bedenken wegen einer möglicherweise sinkenden Nachfrage geweckt.

Im letzten Quartal steigerte Tesla den Nettogewinn um 59 Prozent auf 3,7 Milliarden US-Dollar und stellte damit ebenfalls einen neuen Rekord auf. Der Umsatz stieg in den drei Monaten bis Dezember um 37 Prozent auf 24,3 Milliarden US-Dollar. Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen der Analysten. Trotz der Rekordzahlen hatte Tesla im vergangenen Jahr eine schwierige Zeit an der Börse. Der Aktienkurs brach 2022 um rund 65 Prozent ein. Elon Musks Eskapaden rund um die umstrittene Übernahme der Online-Plattform Twitter und seine Tesla-Aktienverkäufe zur Finanzierung des rund 44 Milliarden Dollar schweren Deals kamen bei Anlegern schlecht an.