Wirtschaft und Börse

David Wolff ist Experte für hochwertige Filmproduktionen zu unternehmerischen Herausforderungen


Kundengewinnung leicht gemacht: 5 Tipps von Videomarketing-Experte David Wolff. Zusammen mit Sebastian Burmester betreibt er Eva – Die Erklärvideo Agentur. Ob Einweisung, Prozessaufklärung oder Produktpräsentation: Gemeinsam entwickeln die beiden Gründer und Geschäftsführer maßgeschneiderte Lösungen, die Unternehmen helfen, Wissen zu vermitteln, wichtige Kommunikationslücken zu schließen und Menschen zu begeistern. Optimal im Unternehmen eingesetzt, ermöglichen sie es, auch in Zukunft im digitalen Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben.

Es ist kein Geheimnis: Professioneller Video-Content liegt im Trend, weil er als Marketinginstrument die Möglichkeit bietet, komplexe Sachverhalte anschaulich und verständlich darzustellen. Im Durchschnitt konvertieren Website-Besucher, die sich ein Video angesehen haben, etwa 71 Prozent häufiger. Doch Videos können noch mehr: Sie schaffen dank zielgruppengerechter Ansprache nicht nur eine enge Beziehung zum Kunden – sie ermöglichen auch spannende Einblicke hinter die Kulissen. Durch authentische Videos steigern Unternehmen ihre Glaubwürdigkeit und sorgen für mehr Engagement. Das wiederum führt zu mehr Klicks, erhöhter Reichweite und viralen Effekten.

„Wenn es darum geht, höhere Umsätze zu erzielen, führt heutzutage kaum noch ein Weg am Videomarketing vorbei“, betont David Wolff, Gründer und Geschäftsführer von Eva – Die Erklärvideo-Agentur. „Durch das Abspielen von Videos erhöht sich die Verweildauer, weil sich der potentielle Kunde intensiver mit dem Unternehmen auseinandersetzt. Und auch aus SEO-Sicht wirken sich Videoinhalte positiv auf die Präsenz des Unternehmens aus.“ Tatsächlich haben Websites mit integrierten Videos eine deutlich höhere Chance, bei Google an erster Stelle zu ranken. Es lohnt sich also, regelmäßig Videomaterial hochzuladen. David Wolff hat in fünf Tipps zusammengefasst, wie Unternehmen das Beste aus ihrem Videomarketing herausholen können, um neue Kunden zu überzeugen.

Tipp 1: So lassen sich Videos zur Kundengewinnung nutzen

Grundsätzlich können Videos in jeder Verkaufsphase eingesetzt werden. Vom ersten Kontakt an können sie dazu beitragen, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen. Interessenten sehen auf den ersten Blick, welchen Mehrwert sie erwarten. In E-Mails eingesetzt, können Videos die Klickrate deutlich verbessern. Aber auch im persönlichen Gespräch helfen Videos dabei, das Angebot des Unternehmens kurz und prägnant darzustellen. Auf Messen, am Point of Sale, im Rahmen von Präsentationen und an Ständen wirken Videos verkaufsfördernd, denn sie sorgen nicht nur für Abwechslung, sondern steigern auch die Kundenzufriedenheit, indem sie den richtigen Umgang mit dem Produkt zeigen. Video-Content ist daher in jeder Verkaufsphase ein äußerst effektives Instrument, um die eigene Marke ansprechend zu präsentieren – und damit die Kundengewinnung zu erleichtern.

Tipp 2: Dies muss bei der Videoproduktion berücksichtigt werden

Bevor Sie beginnen, müssen Sie Ihre Zielgruppe kennen. Dies ist für die spätere Videoproduktion unerlässlich. Wichtig ist, die eigenen Ziele von Anfang an klar zu definieren, denn nur so kann das volle Potenzial ausgeschöpft werden. Auf keinen Fall sollte die im Video erzählte Geschichte zu werblich klingen. Stattdessen setzen Unternehmen besser auf Authentizität und Glaubwürdigkeit. Es ist wichtig, das Publikum abzuholen, indem man seine Perspektive einnimmt und einen echten Mehrwert liefert.

Tipp 3: Animiertes Video oder realer Dreh – was ist besser?

Ein echtes Shooting ist die ideale Lösung für alle Unternehmer, die über ausreichend Kameraerfahrung verfügen, deren Zielgruppe aus Sympathie bei ihnen kauft oder deren Marke ihre Person ist. In allen anderen Fällen ist ein animiertes Video das Mittel der Wahl – und das nicht nur, weil es viel Übung erfordert, natürlich vor der Kamera zu sprechen. Auch preislich hat ein animiertes Video einen Vorteil, denn der Budgetbedarf ist aufgrund des geringen Personalbedarfs rund viermal geringer als bei einem echten Dreh. Hinzu kommen Arbeitsabläufe und Prozesse, die nur mit Hilfe einer Animation sinnvoll dargestellt werden können.

Tipp 4: Diese Vorteile bringen Videos ins Recruiting

Doch Videos können noch mehr: Als Marketinginstrument auf Jobportalen, in sozialen Netzwerken und auf Karriereseiten eignen sie sich hervorragend, um potenziellen Bewerbern schnell und effizient relevante Informationen zu liefern – und das auf unterhaltsame Art und Weise. Mit einem Video können sich Unternehmen von anderen Arbeitgebern abheben und die eigene Arbeitgebermarke stärken.

Tipp 5: Dies sollte bei der Videoproduktion vermieden werden

Videos sind am erfolgreichsten, wenn sie kurz und bündig gehalten werden. Es sollten also nur die Kerninformationen enthalten sein. Als optimal hat sich in den meisten Fällen eine Länge von 60 bis 90 Sekunden erwiesen. Eingelaufene Gemeinplätze, falsche Versprechungen und Floskeln sind fehl am Platz. Um dem Unternehmen ein glaubwürdiges Gesicht zu geben, bedarf es Authentizität und Glaubwürdigkeit.

Sie möchten mit Hilfe von Erklärvideos mehr Engagement, bessere Rankings und mehr Sichtbarkeit erreichen, um neue Kunden zu überzeugen? Kontaktieren Sie jetzt David Wolff für eine kostenlose Expertenberatung.

Pressekontakt:

EVA-Die Erklärvideo Agentur
David Wolff
E-Mail: hallo@die-erklaervideo-agentur.de
Website: die-erklaervideo-agentur.com

Originalinhalte von: EVA-The Explainer Video Agency übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51bce1



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"