Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
Deutschland Nachrichten

Brasilien mit Traumtor und Sorgen um Neymar | Sport | DW

Die Gefühlslage hätte unterschiedlicher kaum sein können: Richarlison, der im ersten Spiel Brasiliens bei der WM in Katar gegen Serbien zweimal traf, lachte und scherzte nach seiner Einwechslung durch Dani Alves. Superstar Neymar hingegen brach in Tränen aus. Er hatte im ersten WM-Spiel kein Tor erzielt und konnte es nicht, wie angekündigt, dem gerade abgewählten brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro widmen. Aber das war nicht der Grund, warum Neymar geweint hat.

Neymar bei einer WM erneut verletzt?

Vielmehr befürchtete der Stürmer von Paris St. Germain, dass die WM für ihn vorzeitig enden könnte oder er zumindest einige Tage pausieren müsste. Neymar hat im Spiel viele Tritte von den serbischen Verteidigern abbekommen. Einer war offenbar so schwer gewesen, dass sein Knöchel stark angeschwollen war und gekühlt werden musste.

„Es ist verrückt, davon träumt man als Kind, an so einem Ort so ein Tor zu schießen“, sagte Richarlison nach dem Spiel, der mit seinem Flankenstoß zum 2. Platz das bisher beste Tor dieser WM erzielte -0. „In der zweiten Halbzeit haben wir den Spieß umgedreht und das Spiel entschieden.“ Der WM-Auftakt in Katar war erfolgreich, aber wird es auch dann noch zum Titel reichen, wenn Neymar tatsächlich ausfällt? Wie viel würde es kosten, gegen die Serben zu gewinnen, wenn sich der Angreifer nicht erholte?

„Wir haben sofort mit der Behandlung begonnen, als er noch auf der Bank saß, und wir haben die Behandlung in der Umkleidekabine fortgesetzt“, sagte einer der brasilianischen Mannschaftsärzte. „Wir müssen jetzt 24 bis 48 Stunden warten, bevor wir mehr sagen können.“ Bundestrainer Tite zeigte sich bei der Pressekonferenz zuversichtlich, dass Neymar „bei dieser WM weiterspielen kann. Er wird diese WM fortsetzen!“

Richarlison ermutigt Neymar

Brasilien hat nichts als die Weltmeisterschaft als Ziel in Katar, ebenso wie Neymar. Bereits 2014 hätte es im eigenen Land die sechste Weltmeisterschaft für den Rekordweltmeister geben sollen. Doch Neymar verletzte sich am Rücken und sah hilflos zu, wie seine Selecao beim 1:7 im Halbfinale gegen Deutschland ohne ihn unterging. 2018 verloren sie im Viertelfinale gegen Belgien. Schon damals vergoss Neymar viele Tränen. Dies ist ihr sechster Titel, der erste eines südamerikanischen Teams, seit Brasilien 2002 die Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea gewonnen hat.

„Vor vier Wochen habe ich noch selbst auf dem Rasen geweint, ich war verletzt“, versuchte Richarlison seinem Teamkollegen Mut zu machen. „Ich hatte sogar Angst, dass ich gar nicht zur WM fliegen kann. Aber alle Mühen haben sich gelohnt.“

Ob Neymar bald wieder lachen kann, werden die kommenden Tage zeigen. Mit einem geschwollenen Knöchel humpelte er nach dem Abpfiff in die Kabine. Seine Tränen waren getrocknet, aber er sah nicht wirklich glücklich aus.



Schaltfläche "Zurück zum Anfang"